Schäfer-Gehrau erreicht den vierten Platz beim Ein-Sterne-Turnier in Polen

Erster internationaler Auftritt mit seinem neuen Pferd.

Schäfer-Gehrau erreicht den vierten Platz beim Ein-Sterne-Turnier in Polen
Foto: RK-Fotodesign

Brandon Schäfer-Gehrau vom Junior Elite Team Düsseldorf und sein Pferd Fräulein Frieda (7) haben bei ihrem ersten langen internationalen Ein-Sterne-Turnier im polnischen Strzegom den vierten Platz erreicht. Nach der Dressur lagen sie noch auf Platz elf mit 47,40 Punkten. Durch eine fehlerfreie Runde im Gelände konnte sich die beiden, die für den Förderkreis Grand Prix Düsseldorf reiten, auf Platz acht vorschieben, ehe sie das Turnier dank null Fehlern im Springen auf Platz vier beendeten.

„Ganz schön aufregend unser erstes internationales Turnier im Ausland. Der Ritt mit Frieda war fantastisch“, sagte der 17-Jährige aus Düsseldorf. Jugendeuropameister Calvin Böckmann belegte Platz 14, Antonia Baumgart aus Düsseldorf die Plätze neun und 17 von 44 Startern, darunter 20 Deutsche. Siegerin wurde Noora Cederberg aus Finnland.

Bundestrainerin Julia Krajewski betreute die Reiter des Junioren-Bundeskaders und sagte: „Wir geben den Nachwuchsreitern die Chance, auf große Turniere im Ausland zu gehen, damit sie sich an diesen Rahmen gewöhnen können.“ Am „Strzegom Autumn Festival der Vielseitigkeit“ nahmen mehr als 300 Reiter mit 365 Pferden aus 26 Ländern teil, darunter die Nummer eins der Welt, Michael Jung, sowie Europameisterin Ingrid Klimke.

Begleitet wurde das junge Düsseldorfer Team von Friedas Besitzerin Amke Gröttrup: „Ich bin sehr stolz auf Frieda und Brandon. Es war das erste große internationale Turnier im Ausland und gleich auf Platz vier. Was für ein Saisonabschluss.“ Mittlerweile ist Frieda zu ihrem wohlverdienten Heimaturlaub an der Nordsee aufgebrochen.