Tischtennis: Champions siegen weiter

Tischtennis: Champions siegen weiter

Regionalligist gewinnt mit 9:6 in Stadtallendorf.

Der vierte Sieg im vierten Regionalliga-Spiel war ein schweres Stück Arbeit. Denn bis der 9:6-Erfolg feststand, brauchten der TTC Champions Düsseldorf in der Tischtennis-Regionalliga vor 60 Zuschauern stolze 3.35 Stunden. Erst dann war der 9:6-Sieg über den TTV 1951/66 Stadtallendorf unter Dach und Fach gebracht.

Dabei war der Auftakt mit der 2:1-Führung nach den Doppeln (Minh Tran Le/Dominik Halcour und Wagner/Leis siegten jeweils nach 2:0-Satzführungen in fünf Sätzen) nicht schlecht, zumal der TTV sein aus den beiden Spitzenspielern Jendrzejewski/Grohmann gestelltes Doppel gegen Evgueni Chtchetinine/Frank Müller stellte — und die Düsseldorfer mit 3:1 schlug. Über 3:2, 5:2, 6:3, 7:4, 7:6 ging es, bis Zbynek Stepanek und Dominik Halcour den Sack zumachten und den Erfolg sicherten. Wobei Halcour bereits mit 0:2-Sätzen zurücklag, ehe er sich zum Sieg kämpfte. Die Einzel-Punkte holten Evgueni Chtchetinine (2), Florian Wagner, Patrick Leis (je 1), Zbynek Stepanek (2) und Team-Kapitän Halcour (1).

Übrigens wurden in Stadtallendorf auch Siegesserien beendet: Die Nummer zwei, Minh Tran Le, bislang ungeschlagen, verlor beide Einzel, Düsseldorfs Ex-Europameister Chtchetinine beendete die Siegesserie des bislang ungeschlagenen Spitzenakteurs Patryk Jendrzejewski, der ehemalige Jugend-Nationalspieler Florian Wagner verlor erstmals in dieser Saison ein Einzel.

Mehr von Westdeutsche Zeitung