1. NRW
  2. Düsseldorf

Eisstockschießen und Hüttenzauber nun in Bilk

Eisstockschießen und Hüttenzauber nun in Bilk

Titus Jacobs will den Platz an der Elisabeth-/Ecke Bachstraße das ganze Jahr über für Veranstaltungen nutzen.

Titus Jacobs bezeichnet sich selbst als „Umzugsweltmeister“, wenn es darum geht Veranstaltungen an neuen Standorten aufzubauen. Gestern bestätigte Jacobs nun auch offiziell, dass seine „Winterwelt“ am 23. November auf dem Parkplatzgelände an der Elisabethstraße/Ecke Bachstraße eröffnen wird (die WZ berichtete). Er wird bis zum Jahr 2020 den Platz von der Stadt pachten. Da dieser aber zeitnah bebaut werden soll, behält sich die Bezirksvertretung 3 vor, jede Veranstaltung auf dem Platz einzeln zu genehmigen. Wahrscheinlich wird es dort auch Trödel- oder andere Märkte, je nach Saison geben.

Jacobs betreibt seit 1999 die Düsseldorfer Eislaufbahnen zur Weihnachtszeit. Angefangen 1999 an der Kö, ging der Hüttenzauber ab 2009 auf dem Gründgens-Platz weiter. Von dort zog der Inhaber der Agentur TJC mit Eisbahn und kleinerer Hütte zum Kö-Bogen. Gerne hätte er dort in diesem Jahr eine Ski-Piste aufgebaut. Doch die Stadt lehnte ab. Und die Eislaufbahn, die jetzt auf dem Corneliusplatz aufgebaut wird, wird Oscar Bruch mit der DEG betreiben.

Jacobs blickt jedoch optimistisch auf den neuen Standort für seine Winterwelt: „Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist hervorragend und es gibt ausreichend Parkmöglichkeiten.“ Weil der Vertrag mit der Stadt sehr kurzfristig zustande kam, wird in diesem Jahr aber nur eine Fläche für das Eisstockschießen aufgebaut und nicht fürs Eislaufen. Kommt der neue Standort bei den Besuchern an, ist im kommenden Jahr auch eine größere Eislauffläche an der Bachstraße denkbar.

Partner von Jacobs ist beim „Hüttenzauber“ Karl-Heinz Gatzweiler, Chef der Hausbrauerei „Zum Schlüssel“. Er ist ebenfalls guter Dinge, dass der neue Platz gut ankommen wird. „Wir bekommen von allen Seiten Zuspruch, das zeigen auf beeindruckende Weise die vielen Reservierungen.“ Jacobs bestätigt, dass viele Firmen und Vereine bereits Eisfläche und Hütte reserviert haben. Neu am Bilker Platz wird sein, dass eine Hütte direkt an der Eisfläche gebaut wird, damit die Eisstockschützen bei Regen trockenstehen können. Zur Winterwelt wird auch ein Kinderkarussell gehören, ein Kasperletheater und weitere Hütten mit Süßigkeiten, Reibekuchen und anderen Angeboten. Geöffnet ist der Markt außer an den Feiertagen bis 7. Januar von 12 bis 22 Uhr.