1. NRW
  2. Düsseldorf

Niederländische Supermarktkette: Albert Heijn zieht sich aus Deutschland zurück

Niederländische Supermarktkette : Albert Heijn zieht sich aus Deutschland zurück

Düsseldorf. Expansion gescheitert: Die niederländische Supermarktkette Albert Heijn zieht sich aus Deutschland zurück. Bis zum Frühjahr sollen die elf Standorte in NRW geschlossen werden. Das berichtet das Handelsblatt.

2012 exportierte der Konzern Ahold Delaize seine Marke Albert Heijn nach Deutschland. Mit einem Sortiment aus Sandwiches, gepressten Säften, Cookies und Salaten wollte die Kette auch deutsche Kunden überzeugen. Standorte wurden in Düsseldorf, Köln, Mönchengladbach, Recklinghausen, Duisburg, Wesseling, Straelen und Recklinghausen gegründet.

Betroffen durch den jetzigen Rückzug ist auch Shell. Albert Heijn und die Tankstellenkette starten im März 2017 eine Kooperation. Laut dem Handelsblatt kam das Aus für die Beschäftigten in Deutschland überraschend. red