1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: 21-Jährige soll am Düsseldorfer Flughafen sexuell belästigt worden sein

Düsseldorf : 21-Jährige soll am Düsseldorfer Flughafen sexuell belästigt worden sein

Düsseldorf. Es war der erste Flug ohne die Familie. Ihren Zug von Eindhoven aus hatte sie schon verpasst. Nun suchte eine 21-Jährige im Düsseldorfer Flughafen Hilfe am Schalter eines Reiseunternehmens im Abflugterminal.

Doch ein 49-jähriger Mitarbeiter druckte der Niederländerin nicht nur das Ticket aus, er soll sie auch sexuell belästigt haben. Seit gestern muss der Mann sich dafür vor dem Amtsgericht verantworten.

Wie die junge Frau schilderte, habe der Angeklagte sie in sein Büro gebeten und sei zunächst sehr freundlich gewesen. Als er ihr Zucker für den Kaffee gab, habe er plötzlich versucht, sie zu küssen: „Das kam wie aus dem Nichts.“

Später habe er sie noch zu einem Schnellrestaurant begleitet. Danach versuchte der 49-Jährige angeblich, sie zu überreden, den geplanten Flug nach Polen abzusagen. Stattdessen sollte sie mit ihm in einem Hotel übernachten. Sie habe sich nur mit Mühe befreien können, als der Reisekaufmann die 21-Jährige erneut zu einem Kuss zwingen wollte.

Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe entschieden. Er habe der Frau helfen wollen und das Flugticket für sie ausgedruckt. Weil die 21-Jährige knapp bei Kasse war, sei er mit ihr außerdem essen gegangen und habe das auch bezahlt. Es sei zu keinen sexuellen Belästigungen gekommen. Am 18. Oktober um 11.30 Uhr wird der Prozess fortgesetzt. si