Spaß im Ausland Sommer, Sonne, Party: Die besten Urlaubsorte für Jugendliche

Berlin (dpa/tmn) - Sommer, Sonne, Strand - und Party! Wer als Jugendlicher mit seinen Freunden in den Urlaub fährt, will oft auch Bars, Clubs und Shopping-Möglichkeiten am Ziel vorfinden.

Spaß im Ausland: Sommer, Sonne, Party: Die besten Urlaubsorte für Jugendliche
Foto: dpa

Mallorca und Ibiza seien nicht die richtigen Urlaubsorte für Jugendliche, meint Kristina Oehler von Ruf Reisen. Dort sei zwar das Publikum ab 30 Jahren gut bedient. Für den ersten Urlaub ohne Eltern seien die Costa Brava, die Adria und Bulgarien aber besser geeignet. In Lloret, Rimini und am Goldstrand ist alles auf die jungen Gäste ausgerichtet.

Spaß im Ausland: Sommer, Sonne, Party: Die besten Urlaubsorte für Jugendliche
Foto: dpa

Diese fünf Reiseziele sind bei Jugendlichen besonders beliebt:

Spaß im Ausland: Sommer, Sonne, Party: Die besten Urlaubsorte für Jugendliche
Foto: dpa

1) Klassiker Costa Brava: LLORET und CALELLA

Spaß im Ausland: Sommer, Sonne, Party: Die besten Urlaubsorte für Jugendliche
Foto: dpa

Die Costa Brava ist die Nummer eins unter den Urlaubsorten für Jugendliche. „Das Partyangebot ist breit und hält für alle Interessen etwas bereit“, sagt Oehler. „Die Bars und Shopping-Möglichkeiten sind außerdem ganz auf die junge Zielgruppe abgestimmt.“ Lloret de Mar und Calella sind die Partyzentren für jugendliche Gäste.

Spaß im Ausland: Sommer, Sonne, Party: Die besten Urlaubsorte für Jugendliche
Foto: dpa

Ein Vorteil: Barcelona ist nicht fern. Die Metropole ist schnell zu erreichen und bietet Abwechslung vom Strandurlaub. Wer partymüde ist, kann auf einem Tagesausflug die Sehenswürdigkeiten der katalanischen Hauptstadt abklappern.

Spaß im Ausland: Sommer, Sonne, Party: Die besten Urlaubsorte für Jugendliche
Foto: dpa

Eines sollten jugendliche Urlauber aber wissen: „Die Spanier legen großen Wert auf Jugendschutz. Alkohol gibt es erst ab 18 Jahren“, sagt Tim Vogler vom Jugendreisen-Anbieter Jam. „Minderjährige müssen damit rechnen, in Bars keinen Alkohol ausgeschenkt zu bekommen.“

2) Der „Ballermann des Ostens“: BULGARIENS GOLDSTRAND

Wer einen besonders günstigen Urlaub verbringen möchte, fährt am besten an den Gold- und Sonnenstrand in Bulgarien. An den Stränden des Schwarzen Meers seien die Kosten noch relativ gering, die Qualität der Partys und Hotels aber trotzdem gut, sagt Vogler.

Die ausgiebigen Partys am Goldstrand haben diesem schon den Beinamen „Ballermann des Ostens“ eingebracht. Alles ist auf junge Leute abgestimmt. Auch am Sonnenstrand gibt es viele Möglichkeiten zu feiern, insgesamt geht es dort aber etwas entspannter zu.

Viele Sehenswürdigkeiten gebe es an beiden Stränden nicht, sagt Kristina Oehler. Das Urlaubsprogramm ist eher gleichförmig: „Bulgarien ist mehr Party, Chillen, Strand.“ Die Ferienanlagen seien extra für diese Art von Tourismus gebaut worden.

3) Clubs und Festivals am Meer: KROATIEN

Der Partystrand Zrće auf der kroatischen Insel Pag erfreut sich bei jungen Leuten großer Beliebtheit. Die Stimmung dort ist durchaus vergleichbar mit der in den spanischen Party-Hochburgen, weiß Tim Vogler. International bekannte DJs locken jedes Jahr viele junge Menschen zum Feiern auf die Festivals. Daneben gibt es aber auch zahlreiche große und kleine Clubs. Das Feiern auf Pag ist nicht auf den Abend begrenzt: Bereits tagsüber steigen Beachpartys.

Wohnen können Urlauber am besten in Novalja. Von dort aus sind auch andere Strände auf der Insel gut erreichbar. Wie Bulgarien ist Kroatien noch günstiger als die spanischen Urlaubsziele.

4) Für die Jüngsten: RIMINI

Der altgediente Ferienort an der italienischen Adria ist vor allem für sehr junge Urlauber geeignet. „Hier sind die Partys noch etwas softer“, sagt Oehler. Trotzdem gibt es nicht weniger Clubs, in denen die Nacht zum Tag gemacht wird, als in anderen Partyhochburgen.

Neben einem regen Nachtleben bietet Rimini im Vergleich zu anderen Reisezielen noch mehr: In der schönen Altstadt, die zum Flanieren einlädt, gibt es Cafés und Boutiquen, Märkte und antike Bauwerke. Mit dem Zug kann man außerdem Florenz und Bologna innerhalb weniger Stunden erreichen und dort einen Tag verbringen.

5) Griechenlands größte Insel: KRETA

Kreta ist der Klassiker unter den griechischen Inseln, gut mit dem Flugzeug erreichbar und hat viel zu bieten: azurblaues Meer und schönen Buchten an der Küste, Bergdörfer im Inneren der Insel. Griechenland ist als Urlaubsziel so beliebt wie noch nie - und auch bei Jugendlichen zunehmend gefragt.

Im Zentrum der Stadt Chersonissos reihen sich Beach-Clubs, Bars und Discos aneinander. Hier sind Jugendliche richtig. Wer auf Action steht, findet zahlreiche Wassersportangebote. Auch für kulturell Interessierte lohne sich die Hafenstadt, sagt Vogler. In der Nähe von Chersonissos gibt es außerdem antike Ruinenstätten und andere Kulturschätze, etwa die frühchristliche Kapelle Agia Paraskevi.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Tui neu mit Alaska und Lappland
TUI, DER Touristik, FTI und Alltours: Programm-Präsentationen mit neuen Zielen: Wer früh bucht, kann Geld sparen Tui neu mit Alaska und Lappland
Per Steckenpferd zum Frieden
Mit einem ganzen Friedensjahr feiern Osnabrück und Umgebung das Jubiläum 375 Jahre Westfälischer Frieden Per Steckenpferd zum Frieden
Innsbruck, die Alpenhauptstadt
Bei unseren Städteempfehlungen für ein Wochenende geht es diesmal um das Zentrum Tirols Innsbruck, die Alpenhauptstadt
Zwischen Fiesta und Filmkulisse
Navarra: Impressionen aus Spaniens Norden – und aus einer Wüste, die eigentlich keine ist Zwischen Fiesta und Filmkulisse
Zum Thema
Der Schatz, verborgen im Berg
Bad Ischl und 22 weitere Gemeinden eröffnen neue Einblicke ins Salzkammergut. Erstmals ist eine alpine Region Kulturhauptstadt Der Schatz, verborgen im Berg
Valencia, wie es grünt und knallt
Spaniens drittgrößte Metropole trägt dieses Jahr das Prädikat „Grüne Stadt“ – und feiert im März sein Traditionsfest, die „Fallas“ Valencia, wie es grünt und knallt
Aus dem Ressort