1. Ratgeber
  2. Tiere

Bakterielle Erkrankungen: Pferdehufe täglich auf Schmutz und Steine kontrollieren

Bakterielle Erkrankungen : Pferdehufe täglich auf Schmutz und Steine kontrollieren

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Pferdehalter sollten die Hufe ihrer Tiere täglich kontrollieren und reinigen. Schmutz, Mist und Fremdkörper wie kleine Steine am Huf können sonst zu bakteriellen Erkrankungen führen, warnt die Tierärztin Sabine Gosch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz.

Außerdem sollte sich ein Hufschmied alle sechs bis acht Wochen die Füße des Pferds ansehen. Besitzer sollten sich außerdem überlegen, ob ihr Pferd Hufeisen braucht oder nicht.

„Pferde mit guten Hufen, die überwiegend auf weichem Boden laufen, benötigen in der Regel keinen zusätzlichen Hufschutz“, erläutert Gosch. Das Barfußlaufen sei besser für die Hufe, da es die Durchblutung fördert und das Hornwachstum anregt.