Pflichtverteidiger fordern sofortige Freilassung Zschäpes

München (dpa) - Die drei ursprünglichen Pflichtverteidiger von Beate Zschäpe fordern die sofortige Freilassung der mutmaßlichen Rechtsterroristin. Die heute 43-Jährige sei von den angeklagten Morden und Anschlägen freizusprechen und könne lediglich wegen einfacher Brandstiftung verurteilt werden, sagte Rechtsanwalt Wolfgang Heer am Dienstag in seinem Plädoyer im Münchner NSU-Prozess.

Beate Zschäpe soll, wenn es nach ihren Verteidigern geht, freigelassen werden.

Beate Zschäpe soll, wenn es nach ihren Verteidigern geht, freigelassen werden.

Foto: dpa
Meistgelesen
Neueste Artikel
Endlich Tempo
Bund und Länder wollen „beschleunigen“ Endlich Tempo
Zum Thema
Aus dem Ressort