Jazz und Modern Dance: Wuppertaler tanzen in Prag bei der EM

Jazz und Modern Dance: Wuppertaler tanzen in Prag bei der EM

Vom 5. bis 8. Juni findet in Prag die EM im Jazz und Modern Dance statt. Der ASV ist mit den Formationen „Arabesque“, „Pirouette“ und „Chocolat“ mit Solisten und Duos am Start.

Wuppertal/Prag. Von Pfingstmontag bis zum 8. Juni empfängt die „goldene Stadt“ Prag Tänzerinnen und Tänzer des gesamten Kontinents zur Europameisterschaft in Ballett und im Jazz und Modern Dance. Mitten drin sind auch „Arabesque“, „Pirouette“ und „Chocolat“, die Formationen des ASV Wuppertal sowie Solisten und Duos des Barmer Großvereins.

„Arabesque“, der Bundesliga-Dritte, ist die einzige deutsche Formation im Erwachsenenbereich, die an den Titelkämpfen teilnimmt, und Trainerin Bettina Klaus-Brebeck hofft auf einen Platz im Finale. Die Tänzerinnen und die beiden männlichen Formationsmitglieder Jens Vorsteher und Cesar Salas gehen auch in den Kategorien Small Group und Ballett auf die Tanzfläche und wünschen sich ein ähnlich gutes Abschneiden wie bei der WM im letzten Jahr, wo es Finalteilnahmen und Medaillenränge gab.

Hoffnungen gelten auch für den Kinder- und Jugendbereich, wo „Chocolat“ zuletzt bei der Weltmeisterschaft in Wetzlar Bronze geholt hatte.

Louisa Sophie Brebeck steht einmal mehr vor einer Fülle von Auftritten: Neben Solo Modern tanzt sie auch im Duo zusammen mit dem Mexikaner Cesar Salas. Und auch Jana Breidenbach und Jens Vorsteher, die im letzten Jahr bei der Deutschen Meisterschaft bis ins Finale gekommen waren und sich seitdem weiter verbessert haben, gehen als Duo an den Start und hoffen, gegen die starke internationale Konkurrenz zumindest die erste Runde zu überstehen. „Für beide ist es als Duo der erste internationale Einsatz“, erklärt Bettina Klaus-Brebeck.

Für „Arabesque“ und „Pirouette“ ist die EM die Generalprobe für den 17. und 18 Juni, wenn in Ludwigsburg die Deutsche Meisterschaft stattfindet.