Schwimmen: Vorkämpfe um die Meisterschaft - Starensemble auf Küllenhahn

Schwimmen: Vorkämpfe um die Meisterschaft - Starensemble auf Küllenhahn

Zu den Vorkämpfen um die Meisterschaft der Mannschaften ist viel Prominenz am Start.

Wuppertal. Nach den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften Ende November in der Schwimmoper ist der SV Bayer am Samstag wieder Ausrichter einer sportlichen Top-Veranstaltung im Schwimmen. Diesmal ist es das Heinz-Hoffmann-Leistungszentrum auf Küllenhahn, wo einer der zwei Vorkämpfe der 1. Bundesliga für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2012 stattfindet. Am Start sind je sechs Damen- und Herrenmannschaften. Die zweite Gruppe mit ebenfalls je sechs Damen- und Herrenteams trägt ihren Vorkampf in Essen aus.

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften werden in zwei Abschnitten jeweils 16 Einzelwettkämpfe für Frauen und Männer ausgetragen. Die erreichten Zeiten der einzelnen Schwimmer werden in Punkte umgewandelt. Jeder Schwimmer darf hierbei nur fünfmal an den Start gehen. Die sechs punktbesten Mannschaften aus beiden Vorkampfgruppen tragen am 5. Februar in Darmstadt die Meisterrunde aus, wo die neuen Titelträger ermittelt werden. Die Plätze sieben bis zwölf schwimmen einen Tag vorher, ebenfalls in Darmstadt, um den Klassenerhalt.

Die SG Bayer ist auf Küllenhahn mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft vertreten. Für die Frauen geht es in diesem Jahr in erster Linie um den Klassenerhalt. In eigener Halle will die Mannschaft um die 17-fache Deutsche Meisterin Sarah Poewe mit möglichst vielen Punkten hierfür bereits die Basis schaffen. Poewe startet über alle drei Bruststrecken (50, 100, 200 Meter) und über 200 m Lagen.

Die Bayer-Herren haben höhere Ziele. Mit einem guten Vorkampfergebnis will sich die Mannschaft mit dem Dritten der Weltmeisterschaften von Shanghai 2011 über 200 m Brust an der Spitze, Christian vom Lehn, für die Meisterrunde der sechs besten deutschen Mannschaften qualifizieren. Vom Lehn wird genau wie Poewe alle drei Bruststrecken und die 200 m Lagen schwimmen. Zusätzlich geht der 19-Jährige noch über 400m Lagen an den Start. Bayer-Trainer Farshid Shami muss im Vorkampf auf seinen Freistil-Spezialisten Max Mral verzichten. Der vielfache deutsche Juniorenmeister leidet seit mehreren Wochen an einer Virusinfektion und hat derzeit noch Wettkampfverbot. Shami hofft, den 18-Jährigen aber nächste Woche beim Endkampf in Darmstadt einsetzen zu können.

Ein Besuch des Leistungszentrums am Samstag sollte sich für die Wuppertaler auf jeden Fall lohnen. Auf den Südhöhen geben sich viele aktuelle Deutsche Meister, WM, EM- und Olympiateilnehmer ein Stelldichein. Besonders freuen kann man sich auf den deutschen Rekordhalter über 200 m Brust und Dauerkonkurrenten von Christian vom Lehn, Marco Koch (DSW Darmstadt), und seinen Mannschaftskameraden, den aktuellen Deutschen Meister und Rekordhalter über 400m Lagen, Yannick Lebherz. Bei den Frauen starten die mehrfache nationale Titelträgerin über die langen Freistilstrecken, Isabel Härle (Heidelberg), und die vielfache Europameisterin und 48-fache Deutsche Meisterin Annika Mehlhorn (SG Frankfurt).

Mehr von Westdeutsche Zeitung