Grüne Hölle: Schmersal holt 3. Platz in seiner Klasse

Grüne Hölle: Schmersal holt 3. Platz in seiner Klasse

Nürburgring. Die hoch gesetzten Ziele hat das Team mit den Wuppertaler Fahrern Heinz Schmersal und Christoph Koslowski beim 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings nicht erreicht.

Wegen eines defekten ABS-Sensors fiel das Team im BMW Z4 M-Coupé zurück, nachdem es zuvor die Pole-Position erreicht hatte, landete dann aber im Gesamtklassement auf Rang 56 und in der Klasse SP 6 auf Rang drei. Das Team mit Uli Packeisen fiel ebenso aus der Wertung wie der Besaplast-Porsche des Wuppertaler RCE Motorsport. kuk

Mehr von Westdeutsche Zeitung