1. NRW
  2. Wuppertal

Flockey will die Tanz-Show „Got to Dance“ gewinnen

Flockey will die Tanz-Show „Got to Dance“ gewinnen

Der Tänzer aus Wuppertal tritt am Donnerstag vor die TV-Jury. Seine Choreographie kommt gut an. Er hat gute Chancen auf den Sieg.

Wuppertal. Wer Christian Mavatiko (21) einmal tanzen gesehen hat, der vergisst ihn nicht mehr so schnell. Nicht nur wegen seiner auffällig großen Lücke zwischen den Schneidezähnen. Der 21-Jährige, der sich den Künstlernamen Flockey Octscor gegeben hat, hat einen unverwechselbaren Stil. Alle Bewegungen werden groß, teilweise übertrieben, und sehr dynamisch getanzt. „Locking“ heißt die Stilrichtung, der Flockey seinen eigenen Stempel aufdrückt.

Am Donnerstag um 20.15 Uhr tritt der Wuppertaler Tänzer bei der TV-Show „Got to Dance“ (Pro Sieben) auf. Die Jury, bestehend aus Take-That-Star Howard Donald (46), Choreografin Nikeata Thompson (33) und Moderatorin Palina Rojinski (29) suchen Deutschlands besten Tänzer.

Flockey hat gute Chancen, zumindest in die nächste Runde zu kommen. Denn die Juroren sind von seinem Auftritt begeistert. Auch sein Outfit kommt gut an: ein weißer Anzug mit Fliege und rotem Einstecktuch. Untypisch für einen Hip-Hop-Tänzer.

Sein älterer Bruder hat den 21-Jährigen, der an der Fachhochschule Düsseldorf Kommunikationsdesign studiert, zum Tanzen gebracht. Flockey beobachtete ihn als Kind immer heimlich und kopierte seine Schritte.