1. NRW
  2. Wuppertal

An drei Terminen streamt der Circus Jonny Casselly eine Online-Show

Circus Jonny Casselly : Zirkus zu Hause statt im großen Zelt

An drei Terminen streamt der Circus Jonny Casselly Artistik und Clownerie als Online-Show in Wuppertaler Wohnzimmer.

Seit einigen Wochen hat der Circus Jonny Casselly Winterquartier am Mirker Bahnhof bezogen. Vielen Wuppertalern ist Casselly ein Begriff, schließlich organisiert die Zirkus-Familie seit mehr als 30 Jahren das Ferienprogramm auf dem Carnaper Platz. Zu lange schon sind die Artisten in der Corona-Krise allerdings zum Nichtstun verdammt. Jetzt starten sie an drei Tagen mit einem HomeCircus-Event und streamen eine Show mit Artistik, Clownerie, Zauberei und einem Blick hinter die Kulissen in die Wuppertaler Wohnzimmer.

„Wir haben uns für das Streaming-Projekt mit dem Zirkus Rondel zusammengetan. Das ist die Familie von Mamas Schwester“, berichtet Artist Alfons Casselly der WZ und ergänzt: „Einigkeit macht stark.“

Die zweistündige Show, die vorerst an drei Tagen ausgestrahlt wird, beinhaltet neben einer klassischen Zirkus-Darbietung eine Dokumentation über das vergangene Jahr der Zirkusfamilie Casselly. Popcorn-Aktionen an Schulen, Auftritte im Auto-Zirkus und die Teilnahme an der TV-Show „Das SuperTalent“ („Viermal ‚Ja‘, aber für das Finale hat es nicht gereicht.“) – trotz Lockdown, Krise und Auftrittsverboten haben die Cassellys einiges erlebt.

Für den Zirkus-Teil der Streaming-Show haben sie extra ein Zelt aufgebaut. Am kommenden Sonntag kommt ein Filmteam zum großen Drehtag. Alfons Casselly kann es kaum erwarten, nach so vielen Wochen wieder am Trapez zu schwingen. „Meine Schultern sind schon richtig verkalkt“, klagt der Artist.

Umfangreiche Streamingtechnik und ein eigens dafür engagiertes Filmteam kosten die beiden Zirkusfamilien Rondel und Casselly zusammen an die 10 000 Euro. „Aber das ist uns jetzt eine Herzenssache, wir wollen unseren Fans und Unterstützern etwas zurückgeben“, sagt Alfons Casselly. Gestreamt wird nicht live. „Damit es bei den Zuschauern zu Hause nicht zu Tonproblemen oder Bildwacklern kommt. Sie sollen das Erlebnis ohne technische Störungen genießen können.“ Insgesamt wirken 33 Mitglieder der Familie Casselly an der Produktion mit. „Es ist für uns ein Ausbrechen aus dem tristen Alltag. Wir freuen uns richtig auf die Aufnahme am Sonntag“, sagt Alfons Casselly. Die Tickets für das HomeCircus-Event gibt es ausschließlich auf der Webseite des Circus Jonny Casselly, casselly.de. Sie kosten 7,95 Euro. Ausgestrahlt wird die Show am 5. und 11. April jeweils um 16 Uhr und am 17. April um 18 Uhr.

Wer nicht am Online-Event teilnehmen, aber die Familie trotzdem unterstützen möchte, kann dem Zirkus eine Spende zukommen lassen. Infos unter:

 casselly.de