Unwetter: Stadion: System warnt vor Gewittern

Unwetter : Stadion: System warnt vor Gewittern

Der Betrieb startet heute im Sportpark Müngersdorf.

Der Sportpark Müngersdorf ist dank einer Spende der Kölner Grün Stiftung und der Kölner Sportstätten GmbH ab sofort mit einem hochmodernen Gewitter-Warnsystemen großflächig ausgestattet. Sirenen und Lichtsignale alarmieren bei aufziehendem Gewitter vor der Gefahr drohender Blitzeinschläge. So können tausende Freizeit- und Vereinssportler im Sportpark Müngersdorf frühzeitig gewarnt werden, die sich dann in Sicherheit bringen können. Eine Beschilderung informiert zusätzlich über richtiges Verhalten bei Gewitter. Nach einer zweijährigen Testphase am Aachener Weiher haben die Kölner Grün Stiftung und die Kölner Sportstätten die Warnmodule finanziert, die im Sportpark Müngersdorf im Bereich der Stadionvorwiese, an der Ostkampfbahn und an den Jahnwiesen installiert sind.

Zu einem öffentlichen Test des neuen Warnsystems inklusive Sirenen, kommen heute die Verantwortlichen der ansässigen Sportinstitutionen zusammenkommen. Danach nimmt das Gewitter-Warnsystem den Betrieb auf. Die Technik basiert auf einem Blitzortungssystem der Siemens AG. Das Hightech-System warnt täglich zwischen 8 und 22 Uhr vollautomatisch über Hochleistungssirenen und LED-Leuchten. Koordinatendaten von tatsächlichen Blitzeinschlägen in der Umgebung werden in Echtzeit erfasst.

Köln ist weltweit die erste Stadt, die ein solches System flächendeckend einsetzt. Der Rat der Stadt Köln hatte die Schenkung der Kölner Grün Stiftung im Wert von rund 22.000 Euro im September 2018 angenommen. Die Kosten von jährlich 1700 Euro für Wartung und Betrieb trägt die Stadt. step

Mehr von Westdeutsche Zeitung