1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Further Schützen erleben Novum

Further Schützen erleben Novum

Pfingsten feiern die St. Sebastianus Schützen traditionell ihr großes Fest auf der Furth - diesmal gab es eine Überraschung.

Nordstadt. Auch Traditionen werden mal mit einem Novum aufgepeppt — so geschehen bei der Neusser St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft. „Zum ersten Mal hat uns die Bezirkspolizei zum Empfang in der Wache eingeladen und der Bruderschaft zu Ehren eine Fahne gehisst“, berichtet Schützen-Sprecher Thomas Loebelt . „Das soll in den nächsten beiden Jahren wiederholt werden, um ebenso zur Tradition zu werden.“ Die Idee zu dieser Geste stammte von Bezirkspolizist Andreas Winkels.

Ebenso ein Highlight — aber ein altbewährtes — war schon am Donnerstag die Prämierung der kreativ geschmückten Schaufenster, bei der der Jägerzug „In Treue Fest“ mit seinem historischen Rückblick im Schaufenster von Optik Sommer als Sieger hervorging.

Am Freitag dann standen nach dem Fahnenhissen an St. Josef die kleinen Schützenfreunde der Kindertagesstätte im Mittelpunkt: Sie hatten im Vorfeld Uniformen gebastelt und durften — begleitet von einigen Musikern — einen eigenen kleinen Schützenzug zelebrieren. Und als wäre das nicht schon Grund genug zur Freude, bestellte König Christoph Golasch einen Eiswagen für die leckere Abkühlung. Am Freitagnachmittag wurde dann der große Kirmesplatz mit rund 90 Schaustellern und Fahrgeschäften feierlich eröffnet, bevor die erste Party des Jahres im Festzelt startete. Am Samstag sorgten 22 kreative Fackeln, die teils lokale, teils weltpolitische Themen behandelten, für Aufsehen. „Aufgrund des tollen Wetters sind viele Zuschauer gekommen, die die Arbeit der Schützen gewürdigt haben“, sagt Thomas Loebelt. Danach wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen zur Musik von DJ Captain Britz im Festzelt getanzt.

Der Fest-Sonntag startete mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Josef, bevor der Festakt im Schützenzelt stattfand. Dort stand nicht nur das Königspaar, sondern vor allem die verdienten Schützen im Mittelpunkt: Den Hohen Bruderschaftsorden bekamen Dirk Hollmann, Frank Pelzer, Jürgen Hof, Andreas Engels, Stefan Berten und Helmut Schniedeharn. Träger des St.-Sebastianus-Ehrenkreuzes sind jetzt Hans Bilk, Holger Pannen und Klaus Wimmers. Die Schützenmusikerauszeichnung in Bronze erhielten — allerdings erst gestern — Thomas von Werden, Andreas Boutty, Mark Mühleis, Michael Barth und Sven Hüsges. Die Schützenmusikerauszeichnung in Silber bekam Thomas Ringl. Den Fahnenschwenkorden in Bronze verdiente sich Lennart Ertual.

Und dann war es endlich soweit, der lang ersehnte Höhepunkt für das Königspaar Christoph und Anne Golasch: die Königsparade an der Kaarster Straße. Da tanzte es sich am Abend zur Musik der Band „The Realtones“ gleich noch ausgelassener — die auch gestern Abend das Zelt zum Kochen brachten.

Der heutige Dienstag bietet noch einmal die Gelegenheit, sich die Schützenbruderschaft und ihr Königspaar in voller Pracht anzusehen: Um 16 Uhr marschieren sie von der Kaarster Straße über die Furth. Ab 20 Uhr findet dann die Krönung statt, für die musikalische Untermalung sorgt dann wieder DJ Captain Britz.