1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Die Basketballer der Elephants hoffen auf mehr Stabilität

Die Basketballer der Elephants hoffen auf mehr Stabilität

Ohne den Norweger Thomas Ble geht der Regionalligist in die Rückrunde.

Grevenbroich. Mit großen Ambitionen war Basketball-Regionalligist Elephants Grevenbroich in die Saison 2011/12 gestartet. Der Aufstieg in die 2. Bundesliga sollte am Saisonende gefeiert werden. Doch nach der Hälfte der Spielzeit ist dieser Traum ausgeträumt, die Dickhäuter rangieren mit acht Punkten Rückstand nur im Mittelfeld der Tabelle.

Dies ist vor allem den Verletzungsproblemen der Hinrunde geschuldet, in der die Mannschaft von Trainer Heimo Förster nur einmal mit komplettem Kader auflaufen konnte. „Dadurch hat uns einfach die Konstanz gefehlt“, meint der Coach, der die Verletzungen aber nicht als Ausrede verstanden wissen will: „Wir haben teilweise auch wirklich schlecht gespielt.“

Daher geht es Förster beim Rückrundenstart gegen den SV Hagen-Haspe (morgen, 19 Uhr, Großsporthalle Gustorf) um eine Stabilisierung des Leistungsniveaus. Dabei helfen soll weiterhin der US-Amerikaner Antonio Houston, dessen Vertrag über den Jahreswechsel hinweg für den Rest der Saison verlängert wurde und der pünktlich aus dem Heimaturlaub zurückgekehrt ist. Nicht mehr mit von der Partie ist hingegen Thomas Ble. Einvernehmlich entschieden Trainer und Vorstand, aus sportlichen und finanziellen Erwägungen von einer weiteren Verpflichtung des Norwegers abzusehen. RaW