1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Tönisvorst: Schiffsmodellbau-Freunde: „Kaufen kann jeder“

Tönisvorst : Schiffsmodellbau-Freunde: „Kaufen kann jeder“

Tönisvorster Hobby-Tüftler bereiten sich mit Partnern aus der Region auf eine große Ausstellung vor.

Elf Freunde müsst ihr sein. Für Wolfgang Küntges gilt das nicht nur für den Fußball, sondern auch für die Schiffsmodellbau-Freunde Tönisvorst. Sie sind kein Verein, haben keine Satzung und keinen Vorstand. Aber sie verbindet der Spaß am Modellbau und das nun seit sieben Jahren.

Die Modellbauer sind eine Untergruppe (Holzbearbeitung) der Zukunftswerkstatt der Alter-Nativen und treffen sich alle drei Wochen, um Meinungen und Erfahrungen im Modellbau auszutauschen. „Wenn jemand Probleme hat, zum Beispiel beim Laminieren des Bootes oder bei der Steuerung, dann besprechen wir das und lösen das Problem gemeinsam“, erklärt Wolfgang Küntges.

Jeder bringt seine Fähigkeiten ein. Manchmal packen auch alle gemeinsam mit an, wenn ein Mitglied allein nicht weiterkommt. Ob Dampfschiff, Yacht oder Kriegsschiff — alle Epochen und Stile sind bei den Modellbauern vertreten.

Kaufen kann jeder — lautet die Devise der Tüftler. Fertige Bausätze seien heute auch so teuer, dass man lieber alles selbst mache, so Küntges. Er selbst hat anhand von Werftplänen und Fotos das Küstenwachboot „Helgoland“ im Maßstab 1:50 nachgebaut — sein bisher längstes Projekt. Zwei Jahre hat es in Anspruch genommen.

Die Kameradschaft steht bei den Modellbauern immer an erster Stelle. „Wenn das Wetter es zulässt, treffen wir uns an irgendwelchen Gewässern um unsere Boote fahren zu lassen“, schildert Wolfgang Küntges. Wobei das nicht so einfach ist. Die Modellbauer fragen sich nämlich: „Wer kennt ein Wasser, wo wir nicht von Anglern oder Ordnungskräfte vertrieben werden?“

Nachdem die Gruppe 2014 und 2015 die eigenen Boote in einer Ausstellung gezeigt hatte, haben sie für dieses Jahr etwas Besonderes für den 9. und 10. September auf die Beine gestellt. „Mit dem SMC Mönchengladbach, SMC Wesel, SMC PAMIR Straelen und dem MBC Krefeld fanden wir Partner für eine große Ausstellung. Es werden etwa 150 Boote aller Kategorien und Epochen gezeigt. Es gibt ein Außenbecken, ein Kinderprogramm sowie einen Infostand an dem verschiedene Methoden der Bootsherstellung gezeigt werden“, so Wolfgang Küntges. Die Sparkasse lässt in den zwei Tagen ein komplettes Fischerboot bauen, das nach der Ausstellung in der Zweigstelle Tönisvorst zu bewundern ist.

Die Ausstellung ist am 9. und 10. September, 11 bis 18 Uhr, im Forum des Michael-Ende-Gymnasiums, Corneliusstraße, zu sehen (Eintritt vier Euro, Kinder frei). Ein Großteil der Einnahmen erhält die Tönisvorster Hilfe. ulli