Neersener Nierstalblumen feiern zum Auftakt des Königinnenjahres eine Flower-Power-Party

Flower-Power-Party : „Nierstalblumen“ starten mit Flower-Power-Party

Am Grenzweg hat dieses Jahr gleich eine ganze Gruppe die Königswürde inne.

Das Schützenfest am Grenzweg an der Niers steht in diesem Jahr im Zeichen der Blume. Mit den Nierstalblumen hat sich gleich eine ganze Gruppe gefunden, die gemeinsam die Königswürde tragen wird. „Keine von uns möchte alleine im Mittelpunkt des Festes stehen“, sind sich die elf Freundinnen einig. Doch gemeinsam als Gruppe hatten sie alle Lust, ein Königinnenjahr zu gestalten. So lautete der Gruppenbeschluss: „Dann machen wir das zusammen!“ Und nachdem auch der Vereinsvorstand grünes Licht für die neue Idee gegeben hatte, fiel im Herbst tatsächlich der Vogel von der Stange.

Das eigentliche Schützenfest findet im Juli statt

Zum Auftakt veranstalten die Nierstalblumen am Samstag, 18. Mai, ab 19.30 Uhr am Grenzweg eine Flower-Power-Party bei freiem Eintritt mit Kostümprämierung. Am Sonntag, 19. Mai, folgt ab 10 Uhr an der St.-Konrad-Kapelle am Grenzweg das traditionelle Schützenbaumsetzen mit Unterhaltung für Groß und Klein, Grillstand, Kaffee, Kuchen und Getränkeausschank. Die Königinnen verlosen dann auch eine Flugreise für zwei Personen nach Teneriffa. Besucher sind willkommen.

Ab dem 19. Juli geht es dann richtig los. An dem Freitag findet die Krönungsmesse und anschließend im Zelt die Krönungsfeier für alle mit DJ Alex statt. Weiter geht es am Samstag, 20. Juli, mit einer kleinen Parade an der St.-Konrad-Kapelle und anschließendem Königinnen-Galaball im Festzelt mit Live-Musik.

Zu Ehren der elf Majestäten wird am Sonntag, 21. Juli, der große Zapfenstreich am Ehrenmal abgehalten. Im Anschluss finden die große Parade und der festliche Umzug zum gemeinsamen Frühschoppen im Festzelt statt. Erstmalig wird daran anschließend der Vogelschuss für das kommende Jahr durchgeführt. Am Montag, 22. Juli, kommt es zum letzten Höhepunkt des Grenzweg-Festes: Beim Burgsturm werden sich die Schützinnen und Schützen wieder ins Zeug legen, um das Königshaus in der Niers zu sehen. Abends lädt die Schützengilde dann zum traditionellen Dorf­abend ein. Red

(RP)
Mehr von Westdeutsche Zeitung