1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Tönisvorst: Haftbefehl gegen Lothar Vauth

Tönisvorst : Haftbefehl gegen Lothar Vauth

Überraschende Entwicklung im Fall um den früheren SPD-Landratskandidaten.

Tönisvorst. Dramatische Entwicklung im Fall des früheren Tönisvorsters Lothar Vauth: Gegen den ehemaligen Rechtsanwalt wurde ein Haftbefehl erlassen, der auch vollstreckt wurde. Allerdings: Derzeit ist er ausgesetzt, weil Vauth in ein Krankenhaus gebracht wurde. „Es ist eine schwerwiegende Erkrankung organischer Art“, bestätigte Christian Tenhofen, Sprecher des Krefelder Landgerichts, auf Nachfrage. Unbestätigten Informationen zufolge soll es sich um Herzprobleme handeln. Vauth gilt als Höchstrisiko-Patient. Vauth liegt nach WZ-Informationen in einem Krefelder Hospital.

Was ungewöhnlich ist: Die Landgerichts-Kammer mit ihrem Vorsitzenden Herbert Luczak reiste zum Krankenhaus und suchte das Gespräch sowohl mit Vauth als auch mit den Medizinern, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

Wie geht es nun weiter? „Bis zum Ende der Behandlung ist der Haftbefehl außer Vollzug gesetzt“, sagt Tenhofen. Der Vorsitzende der Kammer habe zudem betont, dass mit der Entscheidung über eine Eröffnung des Verfahrens noch in diesem Jahr zu rechnen sei.

Vauth muss sich bekanntlich der gewerbsmäßigen Untreue, zum Teil mit Betrug, verantworten. In 923 Fällen soll ein Schaden von mehr als 1,9 Millionen Euro entstanden sein. Die Anzeige gegen ihn stammt aus dem Jahr 2009. Seither schleppt sich das Verfahren hin.