1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Corona-Fälle im Kreis Viersen: Neu-Infektionen in Kitas und Schulen

Infektionszahlen : Corona: Neue Fälle in Kitas und Schulen

Schüler, Lehr- und Betreuungskräfte sind unter den Neu-Infizierten zu finden.

Die Ermittlung von Kontaktpersonen nach Neuinfektionen mit dem Corona-Virus lässt Mitarbeiter des Kreis-Gesundheitsamtes auch an einem Wochenende nicht ruhen. Keine Zeit für Pausen. Die Pandemie-Lage und fortlaufend gemeldete Fälle machen Aufklärungs- und Nachforschungstelefonate notwendig.

Dem Kreis Viersen wurden am Sonntag, 15. November, einige Neuinfektionen gemeldet, die nun mindestens organisatorische Auswirkungen auf den Betrieb von Kindertagesstätten und Schulen haben werden.

Eine Schülerin des Michael-Ende-Gymnasiums in St. Tönis ist positiv getestet worden, außerdem eine Betreuerin der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) der Grundschule Vorst. Die Betreuerin wohne nicht im Kreis Viersen, so die Information der Kreis-Pressestelle.

Außerdem ist eine Erzieherin der Kita St. Peter in Boisheim und ein Erzieher der Kita St. Nicolaus in Brüggen infiziert.

In Süchteln hat sich eine Lehrkraft der Martinschule mit dem Corona-Virus infiziert, im Förderzentrum West in Schwalmtal-Amern ein Schüler. Auch das Gymnasium St. Wolfhelm in Waldniel findet sich in der Auflistung des Kreises wieder.

Am Samstag hatte der Kreis bereits mitgeteilt, dass sich eine Erzieherin des Katholischen Familienzentrums St. Irmgardis in Süchteln infiziert habe, sowie ein weiterer Schüler des Berufskollegs Viersen.

Die Gesamtzahl der Neuinfektionen und der aktuell Infizierten gibt der Kreis am Montag wieder bekannt. Zwischenzeitlich kann man auf die Zahlen des Landeszentrums  Gesundheit in Nordrhein-Westfalen werfen. Das Amt liefert täglich einen COVID-19 Bericht. Wie das Robert-Koch-Institut gibt es einmal täglich zum Tageswechsel einen aktualisierten Stand aus.

„Laborbestätigte SARS-CoV-2 Fälle in NRW“: Der Datenstand für den 15. November, 0 Uhr, weist für den vergangenen Samstag kreisweit 100 neue Fälle aus. Die Zahl der für den Zeitraum 8. bis 14.11. aufgelisteten neuen Fälle ist 423. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Zeitraum beträgt 141,5. Am Freitag lag er für den Kreis bei 139.