Reitunfall: Vermeintliche Schussabgabe lässt Pferd aufschrecken: 19-jährige Reiterin verletzt

Reitunfall: Vermeintliche Schussabgabe lässt Pferd aufschrecken: 19-jährige Reiterin verletzt

Heiligenhaus. Infolge einer vermeintlichen Schussabgabe kam es am Mittwochabend zu einem Reitunfall am Zehnthofweg in Heiligenhaus.

Wie die Polizei mitteilt, befanden sich zwei Reiterinnen mit ihren Pferden auf einem Feldweg, als beide Frauen sowie ein Anwohner, gegen 20.30 Uhr, ein lautes Knallgeräusch wahrnahmen. Durch die vermeintliche Schussabgabe sei das Pferd der 19-jährigen Reiterin so aufgeschreckt, dass die junge Frau vom Pferd gestürzt sei und sich dabei erheblich verletzt habe. Sie wurde vor Ort rettungsdienstlich versorgt und mit einem angeforderten Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ermittlungen zur Herkunft der Schussabgabe wurden eingeleitet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056/ 9312-6150, jederzeit entgegen. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung