Kinder machen ihr Minisportabzeichen

Kinder machen ihr Minisportabzeichen

Es war ein besonderer Tag für die Heilpädagogische Kindertagesstätte.

Ratingen. Für alle Kinder der Heilpädagogischen Kindertagesstätte in Ratingen war dies ein besonderer Tag: Sie durften das Minisportabzeichen machen — und zwar auf dem Gelände ihrer Kindertagesstätte. Diese Premiere ermöglichte den Kids eine problemlose Teilnahme. Normalerweise findet die Prüfung auf einem Sportplatz statt. In Anlehnung an die Grundidee des Deutschen Sportabzeichens erlangten die 3- bis 6-Jährigen das Minisportabzeichen. Jedes Kind konnte dabei nach seinen Fähigkeiten die verschiedenen Disziplinen auf ganz individuelle Weise erfüllen.

„Ganz t(d)oll bewegen“, ganz schnell und „ganz weit laufen“, ganz weit werfen, ganz weit und/oder hoch springen, steht. auf den Urkunden, die die Kinder zum Abschluss entgegennehmen konnten. Zudem bekam jedes Kind noch eine Medaille.

Claudia Platzek, Leiterin der Heilpädagogischen Kita, war begeistert von der Aktion. „Den Spaß und die Freude der Kinder zu erleben und die strahlenden Augen bei der Übergabe der Medaillen und Urkunden zu sehen, war für uns alle ein sehr schönes Erlebnis“, so die Leiterin.

Mit der gemeinsamen Aktion von „Lott-Jonn Kindergarten in Bewegung“ und des Kreissportbundes Mettmann verfolgen beide das Ziel, mehr alters- und entwicklungsgerechte Möglichkeiten für Bewegung im Alltag von Kindern zu schaffen und das möglichst früh schon im Kindergartenalter. Insgesamt haben sich seit Beginn der Aktion mehr als 6000 Kinder aus 220 Kitas an dem Minisportabzeichen beteiligt.

Informationen gibt es hier: Ingrid Rössler, Kreisgesundheitsamt Mettmann Sachgebiet Gesundheitsförderung, Lott-Jonn - Kindergarten in Bewegung, Telefonnummer 02104/992298. Red

ingrid.roessler@kreis-mettmann.de

www.lott-jonn-kme.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung