1. NRW
  2. Kreis Mettmann

Velbert bietet ganzjährigen Badespaß

Velbert bietet ganzjährigen Badespaß

Im Parkbad kommen vor allem Familien drinnen und draußen auf ihre Kosten.

Velbert. „Ich bin ein Schwimmindianer“, erzählt der kleine Max stolz. Der Sechsjährige ist mit seinen Eltern unterwegs ins Parkbad Velbert. Und ganz Unrecht hat er nicht — schließlich ist das Schwimmbad etwas ganz Besonderes. „Es ist nämlich im Zelt!“ erklärt Max stolz.

Die Velberter lieben ihr Allwetterbad. Max’ Vater Gerhard Schröer: „Über das Freibad ein Zelt zu setzen und da ein Ganzjahresbad draus zu machen, war eine geniale Idee.“

Jetzt gibt es neben dem gut 30 Grad warmen Kinderbecken auch ein Schwimmerbecken, das durch einen Tauchgang mit dem Außenbecken verbunden ist. Auch hier hat das Wasser ganzjährig 28 Grad. „Es gibt nichts Schöneres, als bei richtig knackig kaltem Wetter draußen zu schwimmen oder den intergierten Whirlpool mit den Massagedüsen zu nutzen, während es um einen herum schneit“, sagt Schröer.

Neben Massagedüsen sind auch noch zwei Wasserfälle und ein Strömungskanal vorhanden. Letzterer ist vor allem bei den jungen Gästen beliebt. „Ich finde es total cool, wenn das Wasser einen so mitzieht“, sagt Lisa Wagner. „Aber Mama muss immer dabei sein, sonst hab’ ich Angst.“

Vor allem Familien mit Kindern kommen im Velberter Parkbad auf ihre Kosten. Neben den Schwimmbecken bietet das Bad im Außenareal auch einen großzügigen Spiel- und Sportbereich mit Wasserspielplatz, zwei Beachvolleyballfeldern und viel Platz zum Toben. „Gerade als Familie mit mehreren Kindern muss man schon gucken, was man unternimmt. Die großen Bäder mit Rutschen und Saunalandschaft gehen ganz schön ins Geld — hier kann man für weniger Eintritt genauso viel Spaß haben“, sagt Janine Wagner, Lisas Mutter.

Lediglich der Wellnessfaktor fällt dabei ein bisschen hinten runter: Die Umkleiden sind zweckmäßig und leidlich sauber, die Toiletten riechen teilweise schon etwas streng und der stressgeplagte Geschäftsmann sucht vergeblich ein ruhiges Eckchen, um mal völlig abschalten zu können. Hier geht Familie ganz klar vor — und für viele Familien ist das ja auch der absolute Pluspunkt bei diesem Bad. Janine Wagner: „Ganz ehrlich: Hier können die Kinder toben und rennen und auch mal laut sein, ohne dass sich gleich jemand auf den Schlips getreten fühlt. Wenn jemand ein Problem mit Kindern hat, dann soll er in ein großes Bad mit Ruhezonen und Saunalandschaft gehen — wir werden weiterhin hierherkommen, wo unsere Zwerge problemlos toben dürfen.“