1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Busschule für weitere drei Jahre gesichert

Busschule für weitere drei Jahre gesichert

Rheinbahn schult Kinder zum richtigen Verhalten auf dem Schulweg.

Hilden. Für weitere drei Jahre können sämtliche Viertklässler aus Hilden die Busschule der Rheinbahn besuchen. Ermöglicht wird dies durch eine finanzielle Unterstützung der Eugen-Otto-Butz-Stiftung. Durch deren Unterstützung kann das Sicherheitstraining — eine Kooperation der Stadt Hilden, der Polizei und der Rheinbahn — weitergehen. Wie wichtig und sinnvoll die Busschule ist, haben in den vergangenen Jahren mehrere wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt.

Die Eugen-Otto-Butz-Stiftung, die einen Großteil der Kosten übernimmt, setzt sich für die Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr ein. Sie fördert Projekte und wissenschaftliche Untersuchungen zur Unfallprävention sowie zur Verbesserung der Mobilität. Die restlichen Kosten trägt die Stadt Hilden, so dass das Angebot für die Schüler kostenlos ist.

Ziel der Busschule ist es, die Sicherheit auf dem Schulweg und in der Freizeit zu erhöhen, Unfällen vorzubeugen und die Kinder für mögliche Gefahrenquellen zu sensibilisieren. Das Angebot der Rheinbahn bereitet die Kinder darauf vor, dass sie beim Besuch einer weiterführenden Schule oftmals den öffentlichen Nahverkehr nutzen müssen. Ein Rheinbahn-Bus dient dabei als Unterrichtsraum, in dem sie das richtige Verhalten lernen. mick