1. NRW
  2. Krefeld

Zoo Krefeld: Gorilla-Garten ist ab Mitte März wieder zu besuchen

Krefelder Zoo : Gorilla-Garten ab Mitte März wieder zu besuchen

Der Schmetterlings-Dschungel öffnet diesen Monat und der Zoo hat auf die Sommeröffnungszeiten umgestellt.

Gute Nachrichten aus dem Zoo: Die Überreste der großen Sichtfenster zwischen Affenhaus und Gorilla-Garten, die beim Brand in der Silvesternacht zerstört wurden, sind nun entfernt. Das meldet der Zoo auf seiner Facebook-Seite. Die entstandenen Lücken seien nun mit einer massiven Metall-Unterkonstruktion und Holzpalisaden verkleidet. Dadurch könne die Außenanlage wieder von der Gorillafamilie um Silberrücken Kidogo genutzt werden. Mitte März, nach Beendigung der Rückbaumaßnahmen vom Dach des alten Affentropenhauses, werde der Gorilla-Garten auch wieder für Besucher zugänglich sein.

Bald besucht werden kann auch der Schmetterlings-Dschungel. Allerdings erst ab dem 28. März. Am 3. März um 19 Uhr startet zudem die Vortragsreihe „Natur- und Artenschutz“, deren erster Vortrag lautet: „Was wird aus den Schmetterlingen? – Gefährdung, Schutz und Bewertung der Lage der beliebten Insekten“. Andreas Bäumler, Experte für Schmetterlinge erklärt in seinem Vortrag, warum Schmetterlinge am Niederrhein gefährdet sind und stellt betroffene Arten vor. Die Vorträge dauern etwa eine Stunde, Treffpunkt ist um 19 Uhr am Haupteingang des Zoos. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Pünktlich zum 1. März hat der Zoo zudem wieder auf die Sommeröffnungszeiten umgestellt: Bis Oktober ist täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 17.30 Uhr. Die Zoogastronomie ist bis 18 Uhr geöffnet. Verschoben ist hingegen die Jahreshauptversammlung der Zoofreunde Krefeld, und zwar vom 4. März auf den 29. April. Alle Mitglieder sollen in den nächsten Tagen ihre Einladung erhalten. Die Zahl der Mitglieder ist laut Zoo in den vergangenen Wochen nach dem schweren Brand von 3200 auf 4700 angestiegen. sk