Rodelunfälle: Klinik hat viel zu tun

Rodelunfälle: Klinik hat viel zu tun

Krefeld. Schnee und Eis sorgen in Krefeld derzeit für den Anstieg der Unfallzahlen. Allein das Helios Klinikum behandelt pro Tag statt 120 jetzt 150 Patienten mit Frakturen.

Schwer verletzt hatte sich auch Karl Werner Arntzen. Der 51-Jährige war am Sonntag mit dem Schlitten seiner Tochter einen Hügel an der Griesbacher Straße runtergefahren. Auf halber Strecke schoss sein Gefährt in ein Schlagloch, flog hoch und setzte dahinter hart wieder auf die gefrorene Fläche auf. Dabei brach sich der Oppumer den Lendenwirbel. Noch am selben Tag wurde er im Klinikum operiert. yb

Mehr von Westdeutsche Zeitung