1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Oper während der Vorstellung evakuiert

Düsseldorf : Oper während der Vorstellung evakuiert

Ein Verteilerkasten hat nach einem Kurzschluss Feuer gefangen.

Düsseldorf. Riesenschreck für die Besucher der Oper „Die Schöne und das Biest“. Mitten in der Vorstellung wurden sie aufgefordert, die Oper zu verlassen. Ab sofort übernahm nun die Feuerwehr die Hauptrolle in dem Stück und zeigte was sie so alles drauf hat und rückte mit drei Löschzügen an.

Ein Mitarbeiter im hinteren Bühnenbereich hatte Brandgeruch bemerkt und die Brandschutzwache im Opernhaus alarmiert. Mit Atemschutzgeräten durchkämmten die Rettungskräfte die Oper auf der Suche nach der Ursache. Die war auch recht schnell gefunden. Ein Verteilerkasten brannte. Später stellte sich heraus, dass ein Kurzschluss das Feuer ausgelöst hat. „Man hat uns gesagt, dass es einen technischen Defekt gibt, wir uns keine Sorgen machen müssen und in Ruhe das Haus verlassen sollen“, sagte Franziska Schweitzer. Und ihr Freund Stephan von Kalben bestätigt: „Das ging auch ganz ruhig ab, von Panik überhaupt keine Spur.“

Draußen mischte sich das Ensemble unter die Zuschauer und die nutzen die Gunst der Stunde, ihren Lieblingen so nah wie nie zu kommen, mit ihnen Fotos zu machen und Autogramme zu sammeln. Das am häufigsten gefragte Motiv war übrigens das Biest. „Der hat so ein tolles Kostüm an“, freute sich Stephanie Meckel über ihr Selfie. Etwa eine Stunde dauerte der Einsatz, und am Ende gab es bei den vielen Besuchern lange Gesichter.

Die Polizei erklärte per Lautsprecherdurchsage, dass die Vorstellung nicht fortgesetzt wird. Der Grund war ganz einfach. Einige Bereiche der Oper hatten keinen Strom mehr. Bis Sonntag Mittag stand gar nicht fest, ob die Vorstellung vom Sonntag wie geplant stattfinden konnte. „Doch wir haben eine Elektrofirma gefunden, die einen neuen Verteilerkasten eingebaut hat“, sagte eine Mitarbeiterin des Opernhauses. „Die Karten der Vorstellung von Samstag können ohne Probleme umgetauscht werden.“