1. NRW
  2. Düsseldorf

Im Hofladen von Familie Weitz in Hamm gibt es Eintöpfe per Lieferservice

Im Hofladen von Familie Weitz in Hamm gibt es Eintöpfe per Lieferservice

Frisch vom eigenen Feld oder frisch von anderen Erzeugern - wir haben uns umgeschaut, welcher Hofladen sich auf was spezialisiert hat. Diesmal waren wir im „Hofladen Am Blääk“ in Hamm.

Düsseldorf. Das Geschäft, das Familie Weitz im „Hofladen Am Blääk“ betreibt, ist wohl mit den Worten „klein, aber fein“ und „familiär“ am treffendsten zu beschreiben. So braucht sich ein Kunde zum Beispiel keineswegs als Eindringling zu fühlen, wenn sein Blick in Peter Weitz’ Wohnzimmerfenster fällt, weil dieses die Rückwand eines Verkaufsstands ist. Peter Weitz sieht das locker. „Ich lade Sie gern zum Fußballgucken ein“, sagt er lachend und zeigt auf zahlreiche im Hofladen aufgehängten Fotos. „Das waren unsere goldenen Jahre“, sagt der Gründer des Geschäfts.

1980 waren die Verkaufsregale im Innenhof noch derart gefüllt und in die Höhe dekoriert, dass das Wohnzimmerfenster gar nicht auffiel. „Damals hatten wir noch ein Gemüsefeld in Volmerswerth, aber das ist inzwischen verpachtet. Da wachsen jetzt nur noch Blumen“, sagt Weitz. Der arbeitsfreudige 66-Jährige, der den Laden vor fünf Jahren offiziell aufgegeben hat, hilft Tochter Martina Weitz (43), wo er kann. Beim Verkauf zum Beispiel. Denn die vierfache Mutter, die den Hofladen inzwischen gemeinsam mit ihrem Mann Stephan Weitz betreibt, ist viel unterwegs. Ihr Lieferservice wird sehr gut angenommen. Tendenz steigend.

Fertige Eintöpfe aus dem Münsterland (Möhren-, Dicke Bohnen-, Sauerkraut-Eintöpfe), Hausmannskost ohne Geschmacksverstärker, frisches Gemüse oder Verschiedenes von der Wursttheke — auf Bestellung wird alles geliefert. Firmen, Kindergärten, Privatkunden nutzen den Service, der ab 15 Euro kostenlos ist, gern. „Wir liefern bis nach Wuppertal“, sagt Martina Weitz. „Da haben wir noch vier Kunden aus unserer Wochenmarktzeit.“ In Wuppertal und Haan verkaufte Familie Weitz noch bis 2009 ihre eigenen Produkte.

Heute verkauft sie frische Produkte anderer Erzeuger. Dienstags und freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags zwischen 8 und 13 Uhr kann jeder, der sich nicht beliefern lässt, seine Einkäufe an der Hammer Dorfstraße 116b erledigen. „Die Ware holen wir an jedem Verkaufstag frisch vom Großmarkt. Und die Kräuter kommen aus unserem Garten“, erläutert Martina Weitz. Aus eigener Freilandzucht seien auch die Himbeeren. „Und unsere Bohnen und Tomaten ziehen wir in unserem Treibhaus“, ergänzt Peter Weitz. Dessen namensgleicher Sohn bietet auf dem Carlsplatz übrigens exotische Waren wie Thaispargel an.

Hofladen Am Blääk, Hammer Dorfstraße 116 b, Telefonnummer 0211/3033235, Öffnungszeiten: dienstags und freitags, 8 bis 18, samstags 8 bis 13 Uhr