Düsseldorf: Rheinbahn lässt 23 Platanen an der Luegallee pflanzen

Themenschwerpunkt Gründonnerstag : Rheinbahn lässt 23 Platanen an der Luegallee pflanzen

Einfahrt nach Oberkassel wird mit Bäumen aufgewertet.

Die Luegallee wird grüner. Dies im Bereich des Luegplatzes, gleich hinter der Oberkasseler Brücke, wo die Rheinbahn zurzeit noch den neuen Hochbahnsteig baut. Doch um den Allee-Charakter der Oberkasseler Einkaufsmeile zu betonen, hat das Verkehrsunternehmen jetzt 23 Platanen neben den Bahnsteig pflanzen lassen. „Moderne trifft hier Historie“, sagte Michael Richarz, der neue Vorstand der Rheinbahn für die Bereiche Technik und Betrieb. Vorbild für die Pflanzung der Bäume sind Fotos der Luegallee aus dem Jahr 1911.

100 000 Euro haben die Bäume, die noch ein Spaliergerüst „tragen“, gekostet. Sie sind schon über 20 Jahre alt, wurden in den Niederlanden gezüchtet. Und damit sie sich am neuen Standort gut entwickeln, „werden wir sie noch zwei Jahre lang hegen und pflegen“, sagt Michael Richarz. Weitere fünf Bäume, Linden und Ahorn, werden im Herbst noch Richtung Rheinwiesen gepflanzt. Auch als Ausgleich, denn für den Straßenbau am Luegplatz mussten sechs Bäume gefällt werden.

Zufrieden mit dieser Bilanz und der Fortführung der Allee auf einer Länge von 130 Metern ist Bezirksbürgermeister Rolf Tups: „Das ist eine große Aufwertung für den gesamten Luegplatz“, sagt er am Mittwoch, als die letzten neuen Platanen gerade in die Erde gesetzt waren.

Der Umbau der Haltestelle zum Hochbahnsteig hatte gleich nach der Großen Kirmes am Rhein im vergangenen Sommer begonnen. Fünf Millionen Euro kostet die Anlage. Nun ist sie fast fertig und soll laut Richarz am 1. Juli eröffnet werden. Natürlich rechtzeitig vor der Rheinkirmes der Schützen, die vom 12. bis 21. Juli stattfinden wird. Damit die vielen Besucher dann sicher vom Hochbahnsteig zur Kirmeswiese gelangen, werden Treppenanlagen für die Zeit an den Bahnsteig „angedockt“, aber auch die Verkehrswacht ist im Einsatz.

(Annic Völkel)
Mehr von Westdeutsche Zeitung