Nach Körperverletzung großer Polizeieinsatz in Düsseldorf-Oberbilk

Polizei : Nach Körperverletzung großer Polizeieinsatz in Oberbilk

25-Jähriger soll eine Bekannte mit einem Messer angegriffen haben. SEK stürmte eine leere Wohnung.

Nur wenige Stunden nach dem Einsatz in Hassels wurde das SEK erneut alarmiert. Diesmal sollte sich ein 25-Jähriger nach einem Angriff auf eine Bekannte in einer Oberbilker Wohnung verschanzt haben. Als die Polizei eintraf, war der Mann bereits geflüchtet.

Um 12.50 Uhr hatte eine 45-Jährige gemeldet, dass sie von dem Mann geschlagen worden sei. Nach ihren Angaben soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein. Nach den bisherigen Ermittlungen gelang es der Frau, aus der Wohnung an der Borsigstraße zu flüchten. In der Nähe traf sie auf eine Streife der Polizei.

Es wurde vermutet, dass sich der 25-Jährige mit der Tatwaffe noch in der Wohnung befindet. Der Mann ist bereits mit verschiedenen Drogen- und Gewaltdelikten aufgefallen. Darum entschloss sich die Einsatzleitung, das Sondereinsatzkommando anzufordern. Als die Beamten in die Wohnung eindrangen, war diese allerdings leer.

Nach dem 25-Jährigen wird seitdem gefahndet. Noch unklar ist, ob die Tat als gefährliche Körperverletzung oder möglicherweise sogar als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft wird. Die 45-Jährige erlitt nach ersten Feststellungen nur leichte Verletzungen.

(si)