1. NRW

DEG verlängert mit Kapitän Barta

DEG : Kapitän Barta bleibt bei der DEG

Der 38-Jährige hängt in Düsseldorf eine sechste Saison dran. Karachun geht dagegen.

Die Düsseldorfer EG hat den Vertrag mit Alexander Barta um ein weiteres Jahr verlängert. Der 38-jährige Stürmer wird somit 2021/22 seine sechste Saison für die Rot-Gelben bestreiten. Darüber hinaus haben sich die Geschäftsführung und die Sportliche Leitung der DEG mit Barta darauf verständigt, dass der bisherige Kapitän nach seiner aktiven Karriere den sportlichen Bereich rund um Niki Mondt und das Trainerteam verstärken wird. Art und Ausgestaltung dieser Aufgabe werden in den kommenden Monaten noch erarbeitet.

Barta will dem Klub nach
der Karriere erhalten bleiben

„Es ist toll, dass Alex uns als Kapitän der Mannschaft erhalten bleibt“, sagte nach der Vertragsverlängerung. Der Sportdirektor lobte Führungsqualitäten des Kapitäns. „Seine Erfahrung sind neben seinen immer noch sehr guten Leistungen auf dem Eis extrem wichtig für uns.“ Außerdem freue er sich sehr, dass Barta auch nach der aktiven Karriere dem Klub erhalten bleibe.“ Dem Spieler selbst „war schnell klar“, dass er „nach einer solchen Saison ohne Zuschauer und Fans in den Hallen nicht aufhören möchte“. Da ein Vereinswechsel für ihn nicht in Frage komme, sei die logische Konsequenz gewesen, eine weitere Saison für die DEG zu spielen. „Zudem freue ich mich über das in mich gesetzte Vertrauen für die Zeit nach meiner aktiven Spielerkarriere. Dem möchte ich unbedingt gerecht werden.“ Nicht mehr dabei sein wird in der nächsten Saison dagegen Alexander Karachun. Der 26-jährige Stürmer hat ein Angebot der Rot-Gelben leider angenommen und sich für einen anderen Klub entschieden. „Leider“, wie Mondt betont. „Wir hätten Alex sehr gerne behalten. Er hat mich in jeglicher Hinsicht überzeugt und unsere Erwartungen an ihn vollständig erfüllt. Leider hat er sich nun anders entschieden, das müssen wir akzeptieren.“

Stürmer Alexander Karachun war im Sommer 2020 von den Kassel Huskies nach Düsseldorf gewechselt. In 36 Spielen gelangen ihm sieben Tore und zehn Vorlagen. Die DEG bedankte sich in einer Mitteilung bei Karachun „für seinen außergewöhnlichen Einsatz in der außergewöhnlichen Corona-Saison“.