1. NRW

CDU will dauerhafte Impfzentren in NRW einrichten

Corona : CDU will dauerhafte Impfzentren in NRW einrichten

Die CDU setzt sich für dauerhafte Impfzentren ein. Im kommenden Jahren sollen so flächendeckende Auffrischungs-Impfungen gewährleistet sein.

Die CDU im Düsseldorfer Landtag setzt sich für dauerhafte Impfzentren ein, um in den kommenden Jahren flächendeckende Auffrischungs-Impfungen gegen das Coronavirus zu gewährleisten.

„Wir können aber etwa die Arena in Düsseldorf nicht dauerhaft blockieren - irgendwann werden dort wieder Konzerte und Fußballspiele stattfinden. Wir brauchen dennoch ein effizientes System für die Auffrischungsimpfungen, die uns in den kommenden Jahren wohl begleiten werden - und dafür dauerhafte Einrichtungen neben den Hausarztpraxen.“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Peter Preuß, der Deutschen Presse-Agentur.

„Wir sehen jetzt, dass das Hausarztsystem nicht für eine Reihenimpfung auf Dauer ausgelegt ist“, so Preuß: „Die Belastung wird zu groß - und es ist unsere politische Aufgabe, für Entlastung zu sorgen.“ Wenn ab dem 6. Juni die Impf-Priorisierung aufgehoben werde, müsse man zudem „dringend über eine Erweiterung der Kapazität nachdenken“, sagte Preuss: „Impfen von 6 bis 24 Uhr an sieben Wochentagen wäre ein mögliches Ziel. Das würde insbesondere der jüngeren, arbeitenden Bevölkerung helfen.“

(dpa/lnw)