Überfall in Neuss Duo raubt Tierfutter-Shop mit Pistole aus - Täter auf der Flucht

Neuss · Die Inhaberin eines Geschäftes für Tierfutter in Neuss ist mitten am Tag mit einer Waffe bedroht worden. Die Täter sind auf der Flucht.

Die Polizei in Neuss fahndet nach den Tätern.

Die Polizei in Neuss fahndet nach den Tätern.

Foto: Picture-Factory - Fotolia/Joerg Rofeld

Am Samstagnachmittag haben zwei Männer ein Tierfuttergeschäft in Neuss mit einer Schusswaffe ausgeraubt. Als die 47-jährige Inhaberin des Geschäftes am Nixhütter Weg gerade in einem Hinterzimmer war, schlugen die Täter zu.

Ein Mann überraschte die Frau nach Angaben der Polizei an der Ladentheke, bedrohte sie mit einer Pistole und verschwand anschließend ohne Beute aus dem Geschäft. Die 47-Jährige sei mit dem Schrecken davongekommen.

Vor dem Laden soll nach Angaben der Frau ein zweiter Täter gewartet haben. Die Polizei suchte auch mit einem Hubschrauber nach den Tätern, konnte sie aber nicht ausfindig machen.

Die Polizei fahndet nach den zwei Männern:

Der „Haupttäter“ soll circa 30 40 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Er habe eine schlanke Figur, dunkle Augen und ein schmales Gesicht mit markanten Wangenknochen und heller Haut gehabt.

Bekleidet sei der Mann mit einer dünnen, bis zur Taille reichenden Sport- bzw. Windjacke, langärmelig in schwarz/grauer Farbe gewesen. Er habe eine blaue Jeans und eine dunkle Baseballkappe auf dem Kopf getragen. Auffällig sei zudem eine Orangefärbung im Bereich der Jacke gewesen.

Der andere Mann soll ebenfalls circa 30 bis 40 Jahre alt gewesen sein. Er sei einen „halben Kopf“ größer als der andere Täter gewesen. Er habe eine schlanke Figur und dunkle kurze Haare gehabt. Er habe eine bis zur Hüfte reichende Steppjacke in dunkler Farbe getragen.

Die Polizei in Neuss bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02131/3000 zu melden.

(red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Ort der Trauer verwandelt sich in Lebensraum
Zwei Tage lang stand der Kommunale Friedhof unter dem Motto „Lebensraum Friedhof“ - Mit allerhand Aktionen wurde der Ort der Trauer mit Leben gefüllt Ort der Trauer verwandelt sich in Lebensraum