Verschenkte Komödie: „Morning Glory“

Verschenkte Komödie: „Morning Glory“

Berlin (dpa) ­ Als Becky (Rachel McAdams) ihren Job als Fernsehproduzentin verliert, nimmt sie ein Angebot von „Daybreak“, einer amerikanischen Morgenshow, an.

Doch die Quoten sind im Keller, und Becky versucht, den legendären TV-Anchorman Mike (Harrison Ford) als Moderator an die Seite der ehemaligen Schönheitskönigin Colleen (Diane Keaton) zu ziehen. Mike nimmt das Angebot eher widerwillig an, denn er fühlt sich zu schade für die Sendung. Seine Lustlosigkeit und die Zickigkeiten mit Colleen vor laufender Kamera gefallen den Zuschauern überhaupt nicht, und Becky hat alle Hände voll zu tun, die Katastrophe abzuwehren. Die Komödie entstand unter der Regie von Roger Michell, der unter anderem „Notting Hill“ gedreht hat.

(Morning Glory, USA 2010, 107 Min., FSK ab 6, von Roger Michell, mit Harrison Ford, Diane Keaton, Rachel McAdams)

Mehr von Westdeutsche Zeitung