NRW-CDU macht gegen Gewalt mobil

NRW-CDU macht gegen Gewalt mobil

Parteitag: Rüttgers als Vorsitzender wiedergewählt.

Siegburg. Die nordrhein-westfälische CDU hat auf ihrem Parteitag in Siegburg ein Programm gegen Jugendgewalt verabschiedet. Es sieht weitgehende Videoüberwachung etwa auf Schulhöfen und Bahnhöfen, Erziehungs-camps für jugendliche Mehrfachtäter und ein Beratungszwang für überforderte Eltern vor. "Wir müssen härter durchgreifen", sagte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers, der mit 88,1 Prozent der Stimmen in seinem Amt als Landesparteichef bestätigt wurde. Allerdings nahmen mehr als 100 Delegierte nicht an der Abstimmung teil. Rüttgers lobte Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) für seinen Sparkurs und forderte Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) auf, sich finanziell am Unterhalt von neuen Kinderkrippen zu beteiligen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung