Fachhochschule Gelsenkirchen: Betrugsaffäre erreicht die Landesregierung

Fachhochschule Gelsenkirchen: Betrugsaffäre erreicht die Landesregierung

Ministerialdirigent wegen Vorwurf der Bestechlichkeit verhaftet.

<

p class="text">

Düsseldorf. Die Betrugsaffäre um die Millionen-Subventionen an der Fachhochschule Gelsenkirchen hat die nordrhein-westfälische Landesregierung erreicht: Am Donnerstag verhafteten die Ermittler der Staatsanwaltschaft Bochum den Ministerialdirigenten Rainer D. (55). Der Haftbefehl lautet auf Flucht- und Verdunkelungsgefahr. D. gilt als eine der Schlüsselfiguren in der Affäre um das Gelsenkirchener Gründerzentrum "Inkubator-Zentrum".

Mehr von Westdeutsche Zeitung