Streit beim Aufräumen: Mann mit Messer schwer verletzt

Streit beim Aufräumen: Mann mit Messer schwer verletzt

Südstadt. Erst hatte die Gruppe in einer Wohnung an der Kieselstraße zusammen gefeiert, dann stand am heutigen Neujahrsvormittag das Aufräumen an. Gegen 11.15 Uhr eskalierte die Situation: Nach ersten Erkenntnissen der Polizei zog ein 19-jähriger Gast zwei Messer und stach auf einen 20-Jährigen ein.

Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Täter flüchtete sofort aus dem Haus, stellte sich aber gegen 12 Uhr auf der Polizeiwache in Elberfeld. Er wurde festgenommen und in Polizeigewahrsam gebracht.

Der verletzte 20-Jährige wurde erst notärztlich vor Ort versorgt und dann in eine Klinik gebracht. Dort hat sich sein Zustand inzwischen stabilisiert, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Die beiden Kontrahenten waren zur Tatzeit noch stark betrunken.Die Polizei hat eine Mordkommission eingesetzt, die Ermittlungen laufen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung