1. NRW
  2. Wuppertal

Junior Uni geht mit 193 Kursen in das kommende Semester

Junior Uni geht mit 193 Kursen in das kommende Semester

Die Bildungseinrichtung Am Brögel hat jetzt ihre neues Semester-Programm vorgestellt: Insgesamt 193 sind im Angebot.

Loh. Am 8. September beginnt das neue Semester der Junior Uni Wuppertal: „Das neue Programm ist eine anspruchsvolle Herausforderung, dem neuen Gebäude angemessen“, sagte der Gründervater der Junior Uni. Professoer Ernst-Andreas Ziegler, am Donnerstag bei der Präsentation des neuen Angebots.

Insgesamt 193 Kurse mit 2448 Kursplätzen werden von der Junior Uni sind buchbar, zusätzlich werden 1032 Kursplätze in 86 Kursen an Kindergartengruppen vergeben. Highlights gibt es für alle Altersgruppen.

So können die 4-6 Jährigen zusammen mit einer Geophysikerin spielerisch den Planeten Erde kennenlernen, die 7-10 Jährigen mit Lego-Bausteinen Grundlagen der Pneumatik erforschen, 11-14 Jährige unter der Anleitung zweier Maschinenbaustudenten alles über Luftfahrt erfahren und über 14-Jährige die Geheimnisse des asiatischen Denksports Go ergründen. „Wir vermitteln nachhaltige und dauerhafte Freude am Lernen“, sagte Geschäftsführerin Ina Krumsiek und ergänzte: „Die Dozenten müssen begeistert sein und mit Kindern umgehen können.“ Des Weiteren werden Kooperationen mit Unternehmen aus dem Bergischen Land gebildet. Experten von Firmen wie Coroplast (Klebstoffe) und Zwilling (Messer) leiten die Seminare

Ernst-Andreas Ziegler sieht die Zusammenarbeit als Gewinn für Uni und Unternehmen: „Die Unternehmen sponsern die Uni und an der Uni werden zukünftige Forscher gebildet.“ Durch das breite Angebot wird vor allem versucht, Talente aus bildungsfernen Schichten zu erreichen. „Alle sollen die Chance bekommen, gefördert zu werden.“, so Ziegler. Für das Wuppertal sei die Junior Uni definitiv ein Gewinn: „Das Bergische Land hat viele Chancen. Mit der frühzeitigen Förderung kann Wuppertal wieder zu einem europäischen Zentrum für Forscher werden.“