Für 2,5 Millionen Euro will die Stadt den Carnaper Platz verkaufen

Für 2,5 Millionen Euro will die Stadt den Carnaper Platz verkaufen

Wuppertal. Am 15. Dezember entscheidet der Rat der Stadt über die Zukunft des Carnaper Platzes. Die Verwaltung schlägt vor, das 15.482 Quadratmeter große Gelände für 2,5 Millionen Euro an die Wuppertaler Stadtwerke zu kaufen.

Stimmt der Rat dem Verwaltungsvorschlag zu, dann werden die WSW bis 2018 dort ihre neue Firmenzentrale bauen. Die Kosten dieses Projekts werden inklusive des Kaufpreises für das Grundstück und der Abrisskosten für die schadstoffbelastete WSW-Zentrale an der Bromberger Straße auf rund 37 Millionen Euro beziffert. Im Rotter Bürgerverein regt sich Widerstand gegen den Vorschlag der Stadtverwaltung. Ein Bürgerbegehren steht im Raum.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Mittwochsausgabe der WZ.

Mehr von Westdeutsche Zeitung