1. NRW
  2. Wuppertal

Deweerth’scher Garten: Planung greift Ideen der Wuppertaler auf

Umgestaltung : Deweerth’scher Garten: Planung greift Ideen der Wuppertaler auf

Die Stadt hat Ideen für die Umgestaltung des Deweerth’schen Gartens bekommen. Die Planung soll im November vorgestellt werden.

Mehr als 150 Ideen für die Umgestaltung des Deweerth’schen Gartens sind im Rahmen des Bürgerbeteiligungsverfahrens im Mai bei der Stadtverwaltung eingegangen, teilte die Stadt mit. Drei Wochen lang konnten alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler über eine interaktive digitale Karte sowie über Postkarten Stärken, Schwächen und Ideen für den Stadtpark einreichen. Diese Möglichkeit wurde rege genutzt.

Die Rückmeldungen seien insgesamt positiv, heißt es von der Stadt. Viele Menschen schätzten das Gesamtkonzept des vorhandenen Parks mit Elementen zum Spielen sowies Erholungsräume. Besonders häufig wurde auf die soziale Durchmischung der Parkbesucher hingewiesen, die als Mehrwert erlebt wird. Das Beteiligungsverfahren hat aber auch Schwächen aufgezeigt.Am Deweerth’schen Garten gab es zuletzt immer wieder Beschwerden von Anwohnern, weil es Randalen gab.

Insgesamt stehen für die Umgestaltung 1,6 Millionen Euro zur Verfügung. 80 Prozent davon finanziert das Land. Das Ressort Grünflächen und Forsten entwirft eine Vorplanung, die der Öffentlichkeit voraussichtlich ab November vorgestellt wird.

(red)