1. NRW
  2. Wuppertal

Börse hat 1000 Jobs im Angebot

Börse hat 1000 Jobs im Angebot

In der Stadthalle stellen Donnerstag Zeitarbeitsfirmen aus.

<

p class="text">

Am Donnerstag, 15. März, findet von 10 bis 15 Uhr in der Historischen Stadthalle in Wuppertal im zwölften Jahr in Folge die Zeitarbeitsbörse statt. Interessierte Frauen und Männer können dort Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen. In diesem Jahr präsentieren sich 30 Zeitarbeitsunternehmen aus der Region den Besuchern. Sie bieten rund 1000 offene Stellen an und beantworten auch Fragen zu Entlohnung, Arbeitsbedingungen, Zukunftsaussichten und weiteren Aspekten der Zeitarbeit. Martin Klebe, Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, die die Börse veranstaltet, empfiehlt den Besuchern, direkt mit einer Kurzbewerbung zu kommen, um diese den Arbeitgebern gleich mitgeben zu können. „Die Zeitarbeitsbranche bietet vielen Arbeitsuchenden die Chance auf einen Erst- oder Wiedereinstieg in das Berufsleben. Erfahrungsgemäß sind drei von vier arbeitslosen Menschen, die wir zu einem Zeitarbeitsunternehmen vermittelt haben, nach einem halben Jahr noch sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Aber auch für gelernte Fachkräfte ist die Branche inzwischen sehr interessant „Jeder vierte Beschäftigte in der Zeitarbeit kann diese als Sprungbrett nutzen und findet innerhalb eines Jahres eine Beschäftigung in einer anderen Branche“, so Martin Klebe. Der Chef der Bergischen Arbeitsagentur weiß, dass das Thema Zeitarbeit häufig kritisch diskutiert wird. „Zeitarbeit ist reguläre Beschäftigung“, betont er. Zudem sagt er: „Wir arbeiten mit vernünftigen und seriösen Unternehmen zusammen.“ Gesucht werden Arbeitskräfte in der Metall- und Elektro-Industrie, aber auch in Lager-, Logistik-, Handwerks- und kaufmännischen Berufe. Red