1. NRW
  2. Wuppertal

Bildungstipps für das Land Niedersachsen

Bildungstipps für das Land Niedersachsen

Professor Cornelia Gräsel gehört Expertengremium an.

Wuppertal. Professor Cornelia Gräsel, Bildungsforscherin an der Bergischen Universität, wurde für drei Jahre als stimmberechtigtes Mitglied in die Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen (WKN) berufen. Das hochrangige Expertengremium berät die niedersächsische Landesregierung und landesfinanzierte Wissenschaftseinrichtungen in Fragen der Wissenschafts- und Forschungspolitik.

Cronelia Gräsel tritt die Nachfolge von Prof. Elmar Tenorth (Humboldt-Universität Berlin) an, der seinen Posten aus Altersgründen aufgegeben hat. Die elf stimmberechtigten Mitglieder der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die außerhalb Niedersachsens tätig sind und gemeinsam ein möglichst breites Spektrum der großen Wissenschaftsbereiche (Natur-, Ingenieur-, Lebens-, Sozial- und Geisteswissenschaften) abdecken.

Dr. Cornelia Gräsel ist seit 2004 Professorin für Lehr,- Lern- und Unterrichtsforschung an der Bergischen Universität. Neben ihrem Engagement in der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachen ist sie Mitglied des Kuratoriums des Zentrums für Internationale Bildungsvergleichsstudien (ZIB) in München, das die Kultusministerkonferenz (KMK) im Hinblick auf die Durchführung diverser Studien, zum Beispiel PISA, und weiterer Forschungsarbeiten im Bildungsbereich berät.