„Cherry“ spielt Charleston, Cha-Cha und Boogie-Woogie

„Cherry“ spielt Charleston, Cha-Cha und Boogie-Woogie

Beim ehemaligen Ältestenfest der Stadt Willich gibt es am Samstag viel Musik.

Neersen. Im Rahmen der Neuorganisation der ehemaligen Ältestenfeste hat die Seniorenstelle der Stadt sich etwas Besonderes ausgedacht. Die Band „Cherry on the cake“ bringt die Hits der 1920er bis 60er Jahre auf die Bühne. Sechs Damen an den Instrumenten Saxophon, Klarinette, Klavier, Akkordeon, Schlagzeug und Tuba zaubern einen Sound mit Groove-Garantie. Langjährige Erfahrung in der Salon-, Tanz- und Unterhaltungsmusik, leuchtende Kostüme und ihre mitreißende Bühnenpräsenz machen diese professionelle Damenband zu einer echten Augen- und Ohrenweide.

Von Walzer, Tango und Foxtrott bis hin zu Charleston, Cha-Cha und Boogie-Woogie: „Cherry“ will mit schwungvollen Arrangements in die goldenen Zeiten unsterblicher Evergreens entführen. Das Ganze ist am Samstag, Einlass ab 14 Uhr, Beginn um 15 Uhr im Wahlefeldsaal in Neersen. Karten kosten fünf Euro — ein Gedeck Kuchen inklusive.

Erhältlich sind die Tickets in den Begegnungsstätten am Kaiserplatz 1 (Alt-Willich), am Kirchplatz 9-11 (Anrath), an der Hochstraße 67 (Schiefbahn) und am Minoritenplatz 29 (Neersen). Zudem bei der Seniorenstelle der Stadt in Schiefbahn, Albert-Oetker-Straße 98-102. Flyer mit Informationen und Fahrplan des kostenlosen Bus-Shuttles gibt es ebenfalls in den Begegnungsstätten, in allen öffentlichen Gebäuden und bei der Seniorenstelle. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung