Meinung: Pro & Contra: Ist eine Leinenpflicht notwendig?

Meinung : Pro & Contra: Ist eine Leinenpflicht notwendig?

Pro: Leine? Unbedingt. Schließlich beruhigt ein freilaufender Hund nicht jeden.

Hunde gehören an die Leine. Zumindest dort, wo es zur Begegnung mit Spaziergängern, Kindern oder Joggern kommt. Und das ist in der Stadt, im Feld oder auf der Wiese häufig der Fall. Daher ist es wichtig, dass sich Besitzer an ausgewiesene Schilder halten. Sätze wie „Der tut nix!“ oder „Der will doch nur spielen!“ beruhigen nicht wirklich, wenn ein Hund mit weit aufgerissenem Maul auf jemanden zugehetzt kommt. Es geht um Rücksicht auf andere. Hundebesitzer sollten sich daher an die Regeln halten, auch wenn sie sich unsicher sind. monika.pradelok@wz.de

Contra: Haltern muss die Verantwortung nicht abgenommen werden.

Hunde brauchen Auslauf. Vielen reicht ein entspannter Spaziergang nicht aus — es muss auch mal gerannt werden. Sicher sollten andere Fußgänger und Kinder vor freilaufenden Hunden geschützt werden. Hundehalter sollten ihre Vierbeiner aber ohnehin unter Kontrolle haben — ob mit Leine oder ohne. Davon auszugehen, dass sie nicht einschätzen können, wo sie ihren Hund laufen lassen können und wo nicht, ist ihnen gegenüber nicht fair. Auch wenn es immer schwarze Schafe gibt, kann man den meisten diese Verantwortung überlassen. carolin.scholz@wz.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung