1. NRW
  2. Düsseldorf

Von süß bis kreativ: Zwölf Last-Minute-Adventskalender

Weihnachtszeit : Von süß bis kreativ: Zwölf Last-Minute-Ideen für Adventskalender

Wer jetzt noch für die Lieben einen ausgefallenen Adventskalender sucht, muss sich beeilen. Ein paar Vorschläge.

Der Adventskalender: Eine schöne Tradition, an der sich bereits seit Jahrhunderten alle erfreuen, die einen bekommen. Das Alter spielt dabei nicht unbedingt eine Rolle. Denn was gibt es Schöneres, als jeden Tag voller Vorfreude das nächste Türchen zu öffnen und so das Warten auf Heiligabend zu verkürzen.

Doch was tun, wenn das erste Türchen bereits morgen geöffnet werden soll? Hier ein paar Ideen auf den letzten Drücker für Suchende.

Adventskalender für Teegenießer Nach dem Motto „Vorfreude zum Aufgießen“ bietet der kleine Teeladen Feinsinn in Oberkassel fertige Teebeutel für ein bis zwei Tassen zum Genießen an. Vom Früchtetee bis zu Schwarztee ist alles für die Jahreszeit dabei. Die Tütchen können Kunden aus dem großen Sortiment nach Geschmack zusammenstellen. Feinsinn, Cheruskerstraße 113. Kosten pro Tütchen: 0,50 Euro.

Adventskalender-Karte zum Verschicken Wer Freunden oder Verwandten in der Ferne noch schnell eine kleine Freude machen möchte, für den sind Postkarten oder Karten mit Minifensterchen das Richtige. Der Empfänger kann täglich hinter jedem Türchen seiner Karte ein schönes Motiv entdecken. Manche Karten lassen sich sogar zu kleinem Teelicht-Schattenspiel falten. Die Karten gibt es bei der Buchhandlung Mayersche; Kosten zwischen 2,50 bis 5 Euro.

Pralinen„Chocolatier Kuhlen“ bietet süße Versuchungen zur Vorweihnachtszeit. Hier kann man 24 kleine Köstlichkeiten aussuchen, die Pralinen können gegen einen kleinen Aufpreis als Adventskalender verpackt werden. Kaiserswerther Str. 19. Kosten für 24 Stück ab 23 Euro, mit Adventskalenderverpackung 28,50 Euro.

Kulinarischer Luxus Der Sylter Sternekoch Johannes King hat sich einen Gourmet-Adventskalender einfallen lassen. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein genussvolles Geschenk. Die Auswahl des Sternekochs reicht von edlen Gewürzen über hochwertige Naschereien bis zu anderen Überraschungen. Den Kalender gibt es bei Robbe und Berking, Königsallee 60A oder im Onlineshop zu bestellen. Limitiere Auflage, kostet 450 Euro.

Kaffeeliebhaber Für alle Kaffeeliebhaber ist der Kaffee-Adventskalender der Rösterei „Die Kaffee“ eine schöne Idee. Die Rösterei hat aus ihrem großen Sortiment 24 verschiedene Kaffeeproben zu je 50 Gramm zusammengestellt und in kleine Tütchen im Kaffeesack verpackt. Schwerinstr. 23. Kostet 39,90 Euro.

Selbst malen Wer lieber einen Adventskalender selbst gestalten möchte, für den gibt es Vorlagen. Hinter jedes Türchen kann ein eigenes Bild gemalt oder geklebt werden. Die Idee ist besonders für Kinder geeignet, die ihren Eltern eine Freude machen möchten. Bei Søstrene Grenes Handelskompagnie, Mittelstr. 18. Kostet 1,24 Euro.

Adventskalender für alle Fotografen Für Hobbyfotografen ist der Fotografische Adventskalender eine interessante Alternative. Das Buch bietet 24 fotografische Herausforderungen für die Weihnachtszeit. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks zum Fotografieren. 24 Foto-Aufgaben für Fortgeschrittene: Fotografischer Adventskalender, ISBN-13: 978-1530193974, erhältlich bei allen Buchhandlungen oder unter www.amazon.de. Kostet 6,41 Euro.

Rätseln

Für Kinder gibt es eine unendliche Auswahl an fertigen Adventskalendern. Kinder- und Jugendserien wie die Drei ??? oder TKKG bieten in ihren Kalendern neben Spielzeug eine spannende Detektivgeschichte mit Rätseln für 24 Tage. Jeden Tag bekommt man ein neues Stück des Rätsels, das mit Hilfe der Spielzeuge gelöst werden muss, bis endlich am letzten Tag die große Auflösung folgt. Kosmos Adventskalender, verschiedene Ausführungen, erhältlich bei Galeria Kaufhof. Kosten zwischen 18 bis 25 Euro.

Für Vegetarier und Veganer

Auch als Veganer oder Vegetarier muss man auf den klassischen Schokoladen-Adventskalender nicht verzichten. Der Klassiker unter den veganen Adventskalendern ist der von MooFree. Leckere Schokolade in Bio-Qualität frei von Soja und Gluten. Außerdem gibt es den veganen Adventskalender mit „Schakalode“ von Vantastic Foods mit einer süßen Überraschung hinter jedem Türchen. Erhältlich unter www.veganliebe.de oder www.amazon.de, kosten zwischen 11 und 20 Euro.

Adventskalender für den guten Zweck Wer mit dem Adventskalender nicht nur einem Lieben eine Freude machen, sondern gleichzeitig auch noch Gutes tun möchte, für den bieten der Lions-Club Düsseldorf und der AKHD (Deutscher Kinderhospizverein Düsseldorf e.V.) eine Alternative. Der Erlös der Kalender fließt in gemeinnützige Projekte und ihre Arbeit.

Den Lions-Club Kalender schmückt ein Bild mit Wahrzeichen der Stadt, er wurde von Schülern der Maxschule gestaltet. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein gestifteter Preis, der Hauptpreis ist ein Apple iPad. Erhältlich in der Buchhandlung Mayersche oder im Spielschiff, Kaiserswerther Str. 6. Kostet 8 Euro. Auch den AKHD-Kalender schmückt ein schönes Weihnachtsbild aus Kinderhand. Auch bei diesem Adventskalender kann jeden Tag ein gestifteter Preis gewonnen werden. Erhältlich im Spielschiff, Kaiserswerther Str. 6. Kostet 8 Euro.

Fortuna-Fans Den eigenen Verein feiern geht jetzt auch in der Vorweihnachtszeit. Im Fanshop der Fortuna wird ein schlichter Schokoladenkalender in den Vereinsfarben und mit Fortuna-Logo darauf verkauft. Burgplatz 2, Kosten: 4,95 Euro. 

Bierkalender Für alle Bierliebhaber bietet die Bar und Bierhandlung „Holy Craft“, Friedrichstraße 79, den „Adventskalender unserer Bar – gezapfte vorweihnachtliche Freude“. Dazu kauft man sich den Holy Craft Adventskalender-Pass. An jedem Adventstag kann man an der Bar sein Türchen öffnen und sich ein ausgewähltes Bier frisch zapfen lassen. In den Tagen vor Weihnachten gibt es zusätzlich ein persönliches Weihnachtsgeschenk. Der Holy Craft Adventskalender-Pass (mit nur 20 Türchen!) kostet 49,90 Euro.