1. Kultur
  2. Musik

Nils Landgren verabschiedet sich vom Jazzfest

Nils Landgren verabschiedet sich vom Jazzfest

Berlin (dpa) - Der schwedische Posaunist Nils Landgren verabschiedet sich als künstlerischer Leiter des Berliner Jazzfests. Zu seinem Ausstand beim diesjährigen Festival (2. bis 6. November) stehen laut Ankündigung eine „verlässliche und erlesene Schar“ von Künstlern Spalier.

Musikalischer Mittelpunkt ist die Jazz-Nation Polen.

Mit dabei: Trompeter Tomasz Stanko, Pianist Leszek Mozdzer und Saxofonist Adam Pieronczyk. Weitere internationale Gäste sind Richard Galliano, Joe Sample, Charles Lloyd, Carla Bley, Steve Swallow und Colin Towns. Die NDR Big Band ist mit zwei Programmen vertreten. Landgrens Nachfolger ist der Jazz-Journalist und Kurator Bert Noglik. Das Berliner Jazzfest gibt es seit mehr als 40 Jahren.