App-Charts: Fixe Igel und digitale Haustiere

App-Charts: Fixe Igel und digitale Haustiere

Berlin (dpa-infocom) - Die App-Charts der Woche zeigen: Wer in den Neunziger Jahren ein Spielkind war, der bleibt es ein Leben lang. Die Generation, die mit Tamagotchi und flitzenden Igeln aufwuchs, ist jetzt alt genug für die mobilen Apple-Geräte.

Ein digitales Wesen, welches gefüttert und gehätschelt werden muss, um zu wachsen - das ist Pou. Klingt irgendwie bekannt? Genau, „Pou“ vom Entwickler Paul Salameh ist quasi die Wiedergeburt des Tamagotchis fürs Smartphone. Tatsächlich war es ja auch nur eine Frage der Zeit, bis eine solche App unter die beliebtesten Downloads der Bezahl-Anwendungen aufsteigen würde: Wer in den Neunzigern ein Plastikei mit digitalem Haustier besaß, hat heute wahrscheinlich ein iPhone.

In der vergangenen Woche noch gratis, kostet es mittlerweile 89 Cent, mit „Sonic Jump“ über den iPad-Bildschirm zu flitzen und zu springen. Das Jump'n'-Run-Spiel in aufpolierter Sega-Mega-Drive-Optik dürfte nicht nur diejenigen begeistern, die den blauen Igel als Kinder mit der Konsole ins Abenteuer schickten.

Apps fürs iPhone

Apps fürs iPad

Mehr von Westdeutsche Zeitung