KLASSE!-Auftakt in Wuppertal

KLASSE!-Auftakt in Wuppertal

Mehr als 200 Pädagogen beim Auftakt der WZ-Aktion.

Ivo Vucetic, Lehrer am Gymnasium Bayreuther Straße in Wuppertal, blättert im Saal 9 des Cinemaxx an der Bundesallee gespannt durch das 180-Seiten-starke Unterrichtsmaterial, das er gerade erhalten hat. "Das Medienprojekt der Westdeutschen Zeitung passt genau in meinen Unterrichtsplan", sagt der 34-Jährige. "Mit meiner achten Klasse werde ich mich mit Lokalpolitik beschäftigen." Sein Plan: "Wir laden uns den WZ-Redakteur für Lokalpolitik in den Unterricht." Ivo Vucetic ist einer von fast 800 Lehrerinnen und Lehrern im Verbreitungsgebiet der Westdeutschen Zeitung, die bei KLASSE! dabei sind.

Rund 200 Pädagogen aus Wuppertal und Umgebung sind gestern zur großen Auftaktveranstaltung ins Cinemaxx gekommen, haben ihr Lehrmaterial abgeholt und wurden vom stellvertretenden Chefredakteur der WZ, Martin Vogler, sowie den Redakteuren Christina Kiesewetter und Stephan von Kolson auf den Medienunterricht gemeinsam mit der WZ vorbereitet.

Für viele ist das KLASSE!-Projekt der erste Kontakt mit diesem Medium

Die Jahrgänge 8 bis 10 sind bereits zum vierten Mal dabei, die Grundschüler mit KLASSE! KIDS im dritten Jahr, erstmals beteiligen sich auch Zweitklässler. Nach der Begrüßung durch Martin Vogler sprach Schulamtsdirektor Michael Reichert zu den Lehrern: "Mir gefällt an dem KLASSE!-Projekt besonders die Förderung der Lese- und Schreibkompetenz, die Interaktion zwischen Schule und Medien." Schließlich sei die Zeitung im Unterricht für viele der erste echte Kontakt mit diesem Medium überhaupt.

Das Thema Schule nimmt in den Lokalredaktionen vor Ort großen Raum ein: "Schüler haben gute Themenanregungen, die wir aufgreifen", sagte der stellvertretende Chef der Wuppertaler Lokalredaktion, Andreas Lukesch. Neben Druckereibesichtigungen, kostenlosen Grußanzeigen und Presseausweisen für jeden Schüler bietet die WZ im Internet auch ein Portal, das die Schüler selbst in den Mittelpunkt rückt - als Autoren eigener Texte.

In Zusammenarbeit mit der Barmenia, die das KLASSE!-Projekt als Partner begleitet und für die Stephan Bongwald die Begrüßungsworte sprach, können sich Klassen außerdem um Redaktionskonferenzen im Unterricht bewerben. Die Siegerklasse gestaltet eine Seite in der WZ.

Und ganz wichtig: "Wir Redakteure kommen sehr gerne direkt in die Klasse!-Klassen", betonte Lothar Leuschen, Ressortleiter in Mettmann. vk

Mehr von Westdeutsche Zeitung