1. Sport
  2. Reiten

Derbysieger Sea The Moon ist der „Galopper des Jahres“

Derbysieger Sea The Moon ist der „Galopper des Jahres“

Köln (dpa) - Deutschlands Derbysieger Sea The Moon ist zum „Galopper des Jahres“ 2014 gewählt worden. In der ältesten Publikumswahl des deutschen Sports, die 1957 erstmals ausgetragen worden war, setzte sich Sea The Moon mit knapper Mehrheit gegen zwei Konkurrenten durch.

Mit 41,98 Prozent der Stimmen verwies Sea The Moon den Melbourne-Cup-Sieger Protectionist (39,10 Prozent) auf Rang zwei, als Dritter bekam Ivanhowe 18,92 Prozent der Stimmen. Dies wurde am Sonntag bekanntgeben.

Sea The Moon hatte 2014 bei seinem Derbysieg mit elf Längen Vorsprung Turf-Geschichte geschrieben. Der von Markus Klug in Köln trainierte Hengst gewann im vergangenen Jahr drei von vier Rennen. Im Rennen nach dem Derbysieg musste er im Großen Preis von Baden eine Niederlage gegen Ivanhowe einstecken und seine Karriere im Anschluss verletzungsbedingt beenden. Sea The Moon ist von diesem Jahr an als gefragter Deckhengst im Lanwades Stud im englischen Newmarket tätig.

525 000 Euro hat er für das Gestüt Görlsdorf der Familie Bischoff-Lafrentz aus der Uckermark verdient. Trainer Klug avancierte nach einer starken Saison und dem Derbysieg mit Sea The Moon erstmals zum Championtrainer des deutschen Turfs.