Universum-Chef will Mega-Kampf verhindern

Universum-Chef will Mega-Kampf verhindern

Hamburg (dpa) - Promoter Klaus-Peter Kohl will den für Mitte des Jahres geplanten Mega-Boxkampf zwischen den beiden Schwergewichts-Weltmeistern Wladimir Klitschko (Ukraine) und David Haye (Großbritannien) mit juristischen Mitteln verhindern.

Seiner Meinung nach hätte Haye den Titel des Verbandes WBA bis April gegen den Usbeken Ruslan Chagaev, Profi in Kohls Boxstall Universum, verteidigen müssen. „Das werden wir nicht hinnehmen“, sagte Kohl der „Hamburger Morgenpost“.

Kohls Boxer hatte sich den Status eines offiziellen Herausforderers am 22. Mai vergangenen Jahres erkämpft. „Die WBA kann nicht einen WM-Eliminator durchführen lassen, dann aber den Sieger nicht um die WM boxen lassen. Das ist Betrug an Ruslan und an uns“, sagte Kohl und kündigte juristische Schritte an.

Klitschkos Management sieht für das Unterfangen des Hamburger Stalls keine Erfolgsaussichten. „Der Kampf findet so oder so statt. Auch wenn es nicht um den WBA-Titel geht“, sagte Geschäftsführer Bernd Bönte dem Blatt. „Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass die WBA so einen Riesen-Kampf mit einem ihrer Aushängeschilder platzen lässt.“ Das Duell Klitschko vs. Haye soll am 25. Juni oder 2. Juli wahrscheinlich in einem deutschen Fußball-Stadion ausgetragen werden.